Integration

Fachprogramm Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in die Jugendarbeit aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung

Aktuelle Unterlagen zum Download

Kurzbeschreibung

Was?
Gefördert werden niederschwellige Maßnahmen und Projekte, die die Integration und Selbstorganisation ausländischer Kinder und Jugendlicher und Kinder und Jugendlicher aus Zuwandererfamilien in die Kinder- und Jugendarbeit fördern.

Dabei kann auch die Arbeit mit jungen Flüchtlingen gefördert werden. In begründeten Einzelfällen können diese Anträge auch mit höheren Fördersätzen, wie die in den Richtlinien vorgesehenen maximal 80 %, bezuschusst werden.

Hilfestellung zur inhaltlichen Einordnung in die Richtlinien bieten folgende Hinweise.

Für wen?
Antragsberechtigt sind die im Bayerischen Jugendring zusammengeschlossenen Jugendorganisationen und Initiativen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund (auch ohne öffentliche Anerkennung) sowie öffentliche Träger und öffentlich anerkannte freie Träger der Jugendarbeit jeweils bei Kooperationsprojekten mit diesen Jugendorganisationen.

Wie?
Förderanträge sind dem Bayerischen Jugendring über den örtlichen Stadt- oder Kreisjugendring oder den Bezirksjugendring oder über den zuständigen Landesverband spätestens  6 Wochen (Einzelmaßnahmen), bei Projekten 3 Monate vor Beginn vorzulegen.

Es können nur solche Maßnahmen und Projekte gefördert werden, mit denen vor der Erteilung der Bewilligung noch nicht begonnen wurde, es sei denn, dass der vorzeitige Vorhabensbeginn ausdrücklich genehmigt wurde.


 

Downloads

Richtlinien
Richtlinien
Stand 19.09.2007


Formulare
Antrag
Verwendungsnachweis
Mittelabruf


Hilfen zur Antragstellung

Kosten- und Finanzierungsplan, Umgang mit Belegen
Kosten- und Finanzierungsplan

Projektarchiv


Weitere Informationen

Hinweise zur Berücksichtigung von Maßnahmen mit jungen Flüchtlingen im Rahmen des Fachprogramms Integration

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung
ANBest-P
Stand 01.06.2015

Ansprechpartner/-in im BJR

Inhaltliche Fragen
Hélène Düll
Tel.: 089 51458-41
Fax: 089 51458-74
duell.helene©bjr.de

Verwaltungsmäßige Abwicklung
Inge Klauda-Dill
Tel.:  089 51458-29
Fax: 089 51458-88
klauda-dill.inge©bjr,de

Diesen Artikel empfehlen

| Mehr