Qualitätsstandards des BJR

Qualitätsstandards wurden durch 143. Hauptausschuss im Oktober 2013 aktualisiert

Der 143. Hauptausschuss hat im Oktober 2013 die bisherigen Qualitätsstandards für die Vergabe der Juleica angepasst und neu beschlossen. Grundlage dafür waren einerseits die bisherigen Qualitätsstandards vom 2011 und andererseits neue Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. Dieses hatte im Mai 2010 in einer Bekanntmachung die bundeseinheitlichen Standards übernommen und damit auch für Bayern als verbinldich erklärt.  Im Juni 2013 wurde eine weitere Bekanntmachung veröffentlicht, die bei der Ersten Hilfe bei Jugendarbeit ohne besondere Gefährdungslagen auch die Sofortmaßnahmen am Unfallort mit 8 Schulungseinheiten zulässt. Der BJR hat nun beide Regelungen in dem neuen Hauptausschuss-Beschluss zusammengefasst.

Wesentliche Eckdaten der Qualitätsstandards:

  • 34 Stunden Ausbildung mit verbindlichen Inhalten (bspw. Prävention sexueller Gewalt)
  • Grundausbildung Erste Hilfe (bei erstmaliger Beantragung der Juleica max. 3 Jahre alt);ab dem 01.06.2013 genügen bei Jugendorganisationen, deren Jugendarbeit i.d.R. nicht mit Gefährdungslagen verbunden ist, die Sofortmaßnahmen am Unfallort mit 8 Schulungseinheiten. Ab dem 01.04.2015 beträgt der zeitliche Umfang der Grundausbildung nur noch 9 Schulungseinheiten.
  • Bei Verlängerung der Juleica müssen 8 Stunden Fortbildung nachgewiesen werden 

Und alle Juleica-Qualitätsstandards auf einen Blick finden sich hier.

Ansprechpartner

Bayerischer Jugendring
Martin Holzner
Herzog-Heinrich-Str. 7
80336 München

Tel.: 089/51458-36
Fax: 089/51458-74
holzner.martin©bjr,de

Diesen Artikel empfehlen

| Mehr