Interessensbekundung / Antragstellung

für das Sonderprogramm zur Förderung von Ferienangeboten aus Mitteln des Freistaats Bayern

Das Formular zur Interessensbekundung / Antragstellung ist nur für die Träger von Angeboten! Eltern finden weitere Informationen zu den Ferienangeboten auf der Landkarte.

Interessensbekundung / Antragstellung für das Sonderprogramm zur Förderung von Ferienangeboten aus Mitteln des Freistaats Bayern

1. Antragsteller
2. Maßnahmen, für die eine Förderung beantragt wird
Wir bieten eine Ferienbetreuung für folgende Wochen (Montag-Freitag) mit einem täglichen Betreuungszeitraum von 8-16 Uhr und für eine oder mehrere Gruppen an:
Teilnehmerbeitrag pro Person

Hinweis: Die Teilnehmerbeiträge sollen 50 Euro pro Kind und Woche nicht übersteigen. Davon ausgenommen sind Teilnehmerbeiträge für Leistungen, die über die Betreuung hinausgehen, insbesondere Verpflegungskosten sowie Eintrittsgelder, Fahrtkosten etc. bei Ausflügen.
In welchem Landkreis findet das Ferienangebot statt? (Finden mehrere Ferienangebote in verschiedenen Landkreisen statt, müssen für jedes Ferienangebot in den unterschiedlichen Landkreisen jeweils eine separate Interessensbekundung eingereicht werden.)
Unser Angebot versteht sich als inklusives Angebot
Unser Angebot ist ausschließlich für Kinder und Jugendliche mit Behinderung
Beschreibung des geplanten Angebots in wenigen Sätzen hinsichtlich inhaltlicher Ausgestaltung:
Geplante Ausgaben (für alle Gruppen)
Erwartete Einnahmen (für alle Gruppen)
Zuwendungsfähig sind Personal- und Sachausgaben – insbesondere für Verbrauchsmaterial – für die Durchführung und Organisation der Betreuungsangebote. Die Förderung wird in Höhe der tatsächlichen förderfähigen Ausgaben abzüglich des Eigenanteils und weiterer Finanzierungsbeteiligungen Dritter gewährt. Die Förderung (pro Woche und Gruppe) wird bis zum Höchstbetrag von 2.000 EUR für Personalkosten sowie von 200 EUR für Sachkosten gewährt.

Die Summe der geplanten Ausgaben und erwarteten Einnahmen müssen den selben Betrag ergeben.
Bestätigungen
3. Verpflegung während des Ferienangebots
Eine Essensversorgung ist wie folgt vorgesehen
4. Gesundheits- und Hygienekonzept
5. Vorzeitiger Vorhabensbeginn
Der Antragsteller versichert, dass ihm bekannt ist, dass für Maßnahmen bzw. Projekte, die vor Erhalt der Bewilligung begonnen werden keine Förderung möglich ist. Es sei denn es wird beim Bayerischen Jugendring ein Antrag zum förderunschädlich vorzeitigen Vorhabensbeginn gestellt. (Die Zustimmung zum vorzeitigen Vorhabensbeginn stellet keine Förderzusage dar.)
Die Genehmigung zum vorzeitigen Vorhabensbeginn wird beantragt
Dateiupload
Sie können Ihrer Interessensbekundung bzw. Antrag Dokumente wie z. B. die Ausschreibung, Flyer oder das geplante Programm als externes Dokument hochladen.
Hinweis zum Datenschutz