Hier können Aktivitäten für #junggerecht eingetragen werden. 

Aktionen

Barcamp Politische Bildung Schwaben
Bezirksjugendring Schwaben

19.10.2019
10.00-16.00
Frauentorstraße 29
86152 Augsburg
Beschreibung

Netzwerken, Ideen entwickeln, Kooperationspartner finden, Politische Bildung in Schwaben voranbringen!

Schwerpunkt: POLITISCHE BILDUNG FÜR ALLE?! - ZUGANGSMÖGLICHKEITEN
Anmeldung und alle Infos unter: https://barcamptools.eu/barcamp-politische-bildung-schwaben/


Eine lebendige Demokratie braucht Politische Bildung. Die Vermittlung läuft sowohl klassisch über den Sozialkundeunterricht. Zu einem großen Anteil aber auch in außerschulischen Lernkontexten der außerschulischen Jugendarbeit, etwa in Jugendparlamenten oder im Rahmen von Initiativen wie Fridays-for-Future.

Als Reaktion auf erstarkende, populistische Strömungen wurde eine Vielzahl an Projekten, Veranstaltungen und Förderpreisen Politischer Bildung aus dem Boden gestampft. Wen diese Maßnahmen allerdings tatsächlich erreichen, wird selten thematisiert. Jüngste Ergebnisse zur Untersuchung der schulischen Politischen Bildung legen jedoch nahe, dass die Maßnahmen am ehesten diejenigen erreichen und fördern, die ohnehin über einen guten Zugang zu Politik verfügen und in gesellschaftlichem Engagement geübt sind.

Deshalb heißt der Schwerpunkt des Barcamps: Zugangsmöglichkeiten - Wie Politische Bildung alle Jugendlichen erreichen kann.

Für wen? Mit wem?

Das Barcamp Politische Bildung Schwaben ist für alle, die sich ehrenamtlich in einem Jugendverband, hauptamtlich bei einem außerschulischen Bildungsträger oder als Sozialkundelehrer_in an einer Schule für Politische Bildung engagieren. Es soll für euch ein Ort sein, um euch auszutauschen, zu vernetzen und eure Fragen und Ideen zur Diskussion zustellen. Trefft andere Multiplikator_innen, Lehrer_innen und im weitesten Sinne Aktive politischer Jugendbildung aus Schwaben!

Anstelle eines wissenschaftlichen Impulsvortrags haben wir uns dazu entschieden, eine Frau aus der Praxis zu holen, die aber bewusst keinen klassischen Zugang zu Politischer Bildung hat: Hanne Bohmhammel ist Redaktionsleiterin des ARD/ZDF Online-Formats Deutschland3000, das über Facebook, YouTube usw. verbreitet wird. In wöchentlichen Videos sucht Deutschland3000 Antworten zum politischen und gesellschaftlichen Tagesgeschehen. Witzig, schnell und gut recherchiert – mit unverwechselbarem Look and Feel hat das Erfolgsformat eine große Reichweite bei Jugendlichen. Das innovative, mehrfach ausgezeichnete Format löst regelmäßig Debatten in den sozialen Netzwerken aus und generiert allein auf Facebook mehrere Millionen Views und durchschnittlich über 15.000 Kommentare im Monat.

Die gelernte Politikwissenschaftlerin Hanne Bohmhammel wird einen Impuls dazu geben, wie Politische Bildung aus ihrer Sicht gestaltet werden müsste, um Jugendlichen Zugänge zu ermöglichen, die bisher wenig oder gar nicht von ihr profitieren.


Ihr und eure Themen sind gefragt!

Beim Barcamp passiert das, was ihr mitbringt und mitnehmen wollt: Bringt eure Themen, Ideen, Projekte und Fragen mit und bietet eigene Sessions an. Oder lasst euch für eure Arbeit in der Politischen Bildung durch andere inspirieren und gebt ihnen Feedback! Lasst neue, innovative Ideen und Netzwerke entstehen und bringt so Politische Bildung in und für Schwaben voran! Wir freuen uns auf euch und eure Impulse!

Was in den einzelnen Sessions passiert, ist inhaltlich nicht festgelegt und bleibt euch überlassen. Dennoch wollen wir das Format thematisch etwas eingrenzen:

Nicht alle Menschen werden von Politischer Bildung und Politikunterricht erreicht – weder im konkreten noch im übertragenen Sinn. Teilweise sind die Hindernisse dazu erforscht, mögliche Zugänge dagegen deutlich weniger. Beim Barcamp wollen wir mit euch deshalb den Blick auf die Zugangsmöglichkeiten zu Politischer Bildung richten. Welche Methoden, Instrumente oder Techniken könnten hilfreich sein? Wie kann Politische Bildung bestimmte Zielgruppen besser erreichen? Oder sollte die Festlegung auf Zielgruppen grundsätzlich hinterfragt werden?

Die Teilnahme ist kostenfrei!

sjrXpress
sjrXpress

02.10.19
17:30 Uhr
Markt 1
97421 Schweinfurt
Beschreibung


Eines unserer Anliegen als Stadtjugendring Schweinfurt ist es, die Interessen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Schweinfurt zu vertreten. Doch auch wir sind keine 16 mehr (wahrscheinlich geht es Ihnen genauso) und Sie fragen sich:

WAS WOLLEN DIE EIGENTLICH?

Um das zu erfahren starten wir am 02.10.2019 unser Projekt „sjrXpress“. Mit Lastenrad und Anhänger sind wir von Oktober bis zur Kommunalwahl Mitte März 2020 in Schweinfurt unterwegs, um Jugendliche direkt anzusprechen.
Wir wollen mit jungen Menschen ins Gespräch kommen und möchten Sie einladen, dies mit uns gemeinsam anzugehen.
Wenn Sie Interesse am Projekt und an der Meinung junger Menschen haben, dann begleitet Sie uns bei diesem Vorhaben! Gelegenheit dazu haben Sie bei unserer

Kick-Off-Veranstaltung
am 02.10.2019 um 17:30 Uhr in unsere Geschäftsstelle
(Rathaus Schweinfurt, Markt 1, Seiteneingang Metzgergasse, 97421 Schweinfurt),
zu der wir Sie hiermit recht herzlich einladen möchten!

Sie erwartet bei dieser Gelegenheit:

- Das „sjrXpress“-Projektteam, das sich Ihnen vorstellt und für Anregungen, Wünsche und weitere Absprachen bereitsteht

- (Lokal-) Politische Entscheidungsträger, die hoffentlich Rede und Antwort stehen

- Jugendliche und junge Erwachsene, die sich mit ihren Anliegen beteiligen möchten

- Unsere Foto-Ausstellung „70 Jahre Jugendarbeit in Schweinfurt“

- Musik, unsere Fotobox, Getränke und Snacks

Als OB! - Plakataktion zur Kommunalwahl
Stadtjugendring Fürth

20. Oktober 2019
Fronmüllerstraße 34
90763 Fürth
Beschreibung

Der Stadtjugendring verteilt Plakate in der ganzen Stadt, etwa in Schulen, Jugendhäusern und –vereinen/-verbänden, auf denen Jugendliche zu einem Gedankenspiel angeregt werden: „Was würdest du als Oberbürgermeister*in machen?“.
Egal ob sie ihre Ideen und Wünsche schreiben, malen oder kleben: alle Plakate werden Anfang November wieder eingesammelt und durch den Stadtjugendring ausgewertet. Die Jugendlichen können unter dem Hashtag #alsOB_fuerth ihre Forderungen auch in den sozialen Medien bis zur Wahl verbreiten. Über Instagram veröffentlicht der Stadtjugendring über „@Jugend.Politik.Fürth“ die Ideen und Wünsche und stellt die wichtigsten Forderungen vor.

Kreuzverhör - Jugendpolitische Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl
Stadtjugendring Fürth

4. Februar 2020
18:30
Würzburger Straße 2
90762 Fürth
Beschreibung

Am 4. Februar 2020 veranstaltet der Stadtjugendring als letzte Aktion vor der U18-Wahl: eine jugendpolitische Podiumsdiskussion im Kulturforum. Hier sollen nicht nur die Moderator*innen die Spitzenkandidat*innen hinsichtlich ihrer Jugendpolitik grillen, sondern auch das Publikum kann sich wortwörtlich aktiv in der Diskussion mitmischen: Das Würfelmikrofon „Catchbox“ kann unkompliziert zwischen den Reihen weitergeben oder auch –geworfen werden.
Eingeladen sind hier auch insbesondere die Erstwähler! Es soll die ganze Bandbreite an jugendpolitischen Themen einen Platz finden. Dazu zählen auch diejenigen, die 2020 das erste Mal bei einer Kommunalwahl ihre Stimme abgeben dürfen.

Podiumsdiskussion mit Landratskandidaten Landkreis Tirschenreuth
Kreisjugendring Tirschenreuth

18.02.2020
19.00 Uhr
Badstraße 12
95478 Kemnath - Mehrzweckhalle
Beschreibung

Am 15. März 2020 finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. Es entscheidet sich, wer in den nächsten sechs Jahren die Verantwortung in der Gemeinde, Stadt oder im Landkreis trägt. Zu wählen sind der Bürgermeister und die Stadt-, Marktgemeinde- oder Gemeinderäte in der Heimatgemeinde, sowie der Landrat und die Kreisräte des Landkreises.
Damit wird die Gestaltung des unmittelbaren Lebensumfeldes für die nächsten sechs Jahre in die Hände dieser kommunalen Vertretungen gelegt. Aus diesem Grund ist die Teilnahme an der Wahl sehr wichtig.

Bei der Podiumsdiskussion des Kreisjugendrings Tirschenreuth mit den Landratskandidaten der FW, CSU, SPD und dem Bündnis 90 – Die Grünen, im Landkreis Tirschenreuth

am Dienstag, 18.02.2020, um 19:00 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Kemnath

könnt ihr euch über die Vorstellungen der Kandidaten um den Chefsessel im Landratsamt informieren und euch eine eigene Meinung bilden.

Neben der Moderation kann auch das Publikum Fragen stellen.

Das Jugendmedienzentrum T1 wird zudem die Podiumsdiskussion auf eine Großleinwand übertragen.

Eingeladen ist die Gesamtbevölkerung und insbesondere Erst- und Jungwähler.

Im Vorfeld der Wahl könnt ihr euch auch über unsere Kurzvideos, die wir zusammen mit Jugendlichen und dem Jugendmedienzentrum T1 produzieren, über die Landratskandidaten informieren. Schaut einfach auf unserem Facebook- und Instagram-Account immer wieder mal nach.

„Einmischen“ – Seminar zur politischen Bildung | Jugendbildungsstätte Windberg
Jugendbildungsstätten Bayern

28.2. bis 1.3.2020
Beginn 28.2.2020 17 Uhr, Ende 1.3.2020, 13 Uhr
Jugendbildungsstätte Windberg | Pfarrplatz 22
94336 Windberg
Beschreibung

Spaß am Engagement – Politische Bildung praktisch – Partizipation

„Das darf doch nicht wahr sein! Schon wieder so eine unsinnige Entscheidung der Politiker_innen. Wissen die das nicht besser? Da könnte man doch …“ Wenn Du manchmal so oder ähnlich denkst, bist du völlig richtig bei uns. Wir werden uns bei dem Seminar „Einmischen“ an der Jugendbildungsstätte Windberg drei Tage lang mit Themen beschäftigen, die in der Politik eine Rolle spielen, aber so dass es DIR Spaß macht. Wir werden uns mit den Hintergründen von politischen Entscheidungen beschäftigen, uns einmischen und natürlich auch aufmischen.

Ein Wochenende fern von stumpfer Parteipolitik und dafür voller Vielfalt und spannender Diskussion wartet auf DICH! Metaphorisch gesprochen: Jugendliche sollten Wände einreißen dürfen, statt nur die Farbe der Tapete mitzubestimmen!

Gefördert durch den BJR aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms und das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Zielgruppe: Jugendliche von 13 bis 17 Jahren
Termin: 28.02.2020, 17:00 Uhr bis 01.03.2020, 13:00 Uhr
Kosten: 70 € ( inkl. Übernachtung, Verpflegung, päd. Seminarbetreuung)
Anmeldeschluss: 13.02.2020
Referent: Sebastian Knipper, M.A. | Jugendbildungsstätte Windberg (M.A. Menschenbild und Werte in christlicher Perspektive, Diplomtheologe, Sprecherzieher (Univ.), Hochschulzertifikat "Integrierte Erlebnispädagogik", Bildungsreferent)

Ein Angebot der Jugendbildungsstätte Windberg

Mehr Informationen und Anmeldung unter: https://www.jugendbildungsstaette-windberg.de/seminare/wochenenden-und-ferien/angebotsdetails/?tx_seminars_pi1%5BshowUid%5D=122

kontakt@jugendbildungsstaette-windberg.de


Zeit für den Verband | Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck
Jugendbildungsstätten Bayern

14.2. bis 16.2.2020
Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck
91472 Ipsheim
Beschreibung

Die Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck bietet für Jugendverbände, Vorstände etc. individuelle Programmangebote, unterstützt sie in ihren Anliegen und hilft mit, dass sich Engagierte laut und hörbar für die Anliegen von Kindern und Jugendlichen stark machen können.

Unter dem Motto „Zeit für den Verband“ steht das Wochenende vom 14. bis 16. Februar 2020 ganz im Zeichen der Jugendverbandsarbeit. Das pädagogische Team der Burg Hoheneck steht Euch für diesen maßgeschneiderten Workshop ein ganzes Wochenende zur Verfügung. Die Angebote sind so konzipiert, dass sie sofort umgesetzt werden können.
Dieses Wochenende ist speziell für die Belegung durch Jugendverbände/Jugendringe reserviert.

Zielgruppe: Verantwortliche in der Jugend- und Jugendverbandsarbeit
Termin: 14.2. bis 16.2.2020
Anmeldeschluss: 31. Januar 2020
Kosten: auf Anfrage
Referent_innen: Das pädagogische Team der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck

Ein Angebot der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck

Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck
TEL +49 9846 97 17 0
FAX +49 9846 97 17 30
MAIL info@burg-hoheneck.de
WEB www.burg-hoheneck.de

Fachtag "Politische Bildung"
Jugendbildungsstätten Bayern

9. und 10. Januar 2020
Donnerstag, 9. Januar 2020 | 12:00 Uhr bis Freitag, 10. Januar 2020 | 13:30 Uhr
Jugendsiedlung Hochland Rothmühle 1
82549 Königsdorf
Beschreibung

Am 9. und 10. Januar veranstaltet das Institut für Jugendarbeit Gauting in der Jugendbildungsstätte Königsdorf den Fachtag "Politische Bildung an historischen Orten des Nationalsozialismus". Mitarbeiter_innen der historisch-politischen Bildung, der Jugendarbeit und Interessierte können sich bei Vorträgen hochkarätiger Referent_innen, in Arbeitsgruppen sowie bei einer Exkursion durch das geschichtsträchtige Gelände der Jugendsiedlung Hochland mitdiskutieren, sich den didaktischen Ansätzen und Herausforderungen der Demokratie-Bildung nähern und sich intensiv mit der Zeitgeschichte auseinandersetzen.

Zielgruppe
Mitarbeiter_innen der historisch-politischen Bildung und der Jugendarbeit sowie Interessierte

Referent_innen:
- Manfred Huber, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Erlebnispädagoge
- Michele Barricelli, Historiker, Inhaber des Lehrstuhls für Didaktik der Geschichte und Public History der LMU München
- Rupert Grübl, Leiter der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildung
- Sybille Krafft, Historikerin, Journalistin, Vorsitzende des Historischen Vereins Wolfratshausen
- Bernhard Schoßig, Dipl.-Soziologe, Pädagoge

Veranstaltungsort
Jugendbildungsstätte Königsdorf

Erinnerungskultur aktuell | Jugendhaus Burg Feuerstein
Jugendbildungsstätten Bayern

30.11.2019
18:00 Uhr
Jugendhaus Burg Feuerstein Burg Feuerstein 2
91320 Ebermannstadt
Beschreibung

Seit mehreren Jahrzehnten lädt die Burg Feuerstein zu einer Gedenkveranstaltung an einen der schicksalsreichsten Momente der jüngeren Geschichte in der Diktatur der Nationalsozialisten im Dritten Reich ein.

Auch in diesem Jahr findet dieses Gedenken an die Pogromnacht wieder zusammen mit der KEB Forchheim und der KLVHS Feuerstein statt. Menschen aller Altersgruppen - vor allem auch jüngeren Menschen – wird eine Möglichkeit geboten, mit diesem dunklen Punkt der Vorkriegsereignisse in Kontakt zu treten, sich für aktuelle Zeitsignale zu sensibilisieren und über Folgen zu diskutieren.

Als besondere Gäste sind in diesem Jahr Dr. Susanne Talabardon und Dr. Olaf Rölver eingeladen. Frau Talabardon ist Professorin für Judaistik an der Universität Bamberg, Herr Rölver Assistent für katholische Theologie an der Universität Köln. Beide sind auch vielfältig lokal engagiert. Sie arbeiten mit jungen Menschen und beschäftigen sich mit der Frage einer positiven Erinnerungskultur

Beginn ist am Sonntag um 18.00 Uhr im Burghof des Jugendbildungshauses Burg Feuerstein mit einer ökumenischen Andacht durch Pfarrer Stefan Berner und Diakon Burkhard Farrenkopf, die in der Unterkirche abschließt. Dabei wird auch eine Gedenktafel vorgestellt, die auf der Burg Feuerstein ihren Platz findet. Nach einem Statement von Frau Talabardon ist Gelegenheit zur Diskussion in der Unterkirche.

Kurz zusammengefasst:

Am Sonntag, 10.11.2019

18:00 Uhr Ökumenische Andacht

anschließend Statement und Gespräch

Erinnerungskultur aktuell?!
Prof. Dr. Susanne Talabardon
Dr. Olaf Rölver (u.a.)

Unser Projekt #jen - Jugend.Ernst.Nehmen
#jen - jugend.ernst.nehmen

01.10.2019
30.09.2022
Centrum 3 Centrum 3
92353 Postbauer-Heng
Beschreibung

#jen ist ein offenes Beteiligungsprojekt für junge Menschen und alle die mit jungen Menschen zu tun haben, mit dem Ziel die Beteiligung junger Menschen in der Gemeinde Postbauer-Heng, unter Berücksichtigung deren eigenen Ideen, zu verbessern und zu erhöhen.

Unsere Aufgaben:

-Vereine, Verbände, Jugendgruppen, etc., Jugendliche und die Marktgemeinde zu vernetzen
-Distanzen zwischen Vereinen, Verbände, etc., Jugendgruppen, Jugendlichen, Projektideen und der Marktgemeinde zu überbrücken
-Jungen Menschen die Möglichkeiten zu geben ihre Ideen und Talente in die Marktgemeinde und in die Vereine, Verbände, Jugendgruppen etc. einzubringen
-Verschieden Beteiligungsprojekte für und mit Jugendliche zu ermöglichen
Beratung und Begleitung von Beteiligungsprojekten

Aktuelle Projekte:

-Logo Gestaltung und Markenentwicklung: Unser Projekt soll #JEN – JUGEND.ERNST.NEHMEN heißen. Wie findest du das ? Schreib uns ! Gerade wird ein erster Logoentwurf erstellt. Wenn du hier mitwirken und mitentscheiden willst, schreib uns !
-Kontaktaufnahme mit allen Vereinen, Verbänden, Jugendgruppen und Jugendlichen: Wir waren noch nicht in Kontakt ? Dann schreib uns !
-Außengestaltung der neuen KITA Himmelszelt zusammen mit den Kindern des St. Elisabeth Kindergarten. Die Kinder im Kindergarten St. Elisabeth dürfen ihre Wünsche für die Außengestaltung der KITA Himmelszeit äußern und lernen dadurch Mitbestimmung kennen.

Genauere Informationen zu einzelnen Projekten findest du unter dem unten stehenden Link. Außerdem sind sie noch einzeln angelegt.

Unser Projekt ist offen für neugierige Fragen, mutige Menschen, die etwas verändern wollen und Menschen, Vorsitzende etc., die neuen Wind in ihre Reihen bringen möchten.

Gemeinsam können wir vieles Erreichen …deshalb sprich uns an, wenn: Du etwas in deiner Gemeinde ändern möchtest oder dich etwas stört.

So erreichst du uns:
Tel.: 09188 / 9406-47
E-Mail: franziska.schmidt@postbauer-heng.de

Kindergartenbeteiligung
#jen - jugend.ernst.nehmen

13.11.2019
Centrum 3
92353 Postbauer-Heng
Beschreibung

Schon die Kleinsten dürfen sich beteiligen.

Unter diesem Motto fand am 13. November 2019 das Projekt Kindergartenbeteiligung statt. Dies ist ein kleines Projekt vom Gesamtprojekt #jen - jugend.ernst.nehmen. Im Zuge dessen fanden sich die Sozialpädagogin Franziska Schmidt und die Sachbearbeiterin Daniela Schmidt im örtlichen Kindergarten St. Elisabeth ein.
Sie erzählten den Vorschulkindern das ein neuer Kindergarten mit dem Namen Himmelszelt gebaut wird. Den Kindern wurde erklärt, was Beteiligung bedeutet und was es heißt ein Mitspracherecht zu haben. Die Kinder sammelten darauf hin fleißig Ideen rund um die Gestaltung des Außenbereichs und malten diese eifrig auf. Ihnen wurde auch erklärt, dass nicht jede Idee verwirklicht werden kann.
Nach der Besprechungsrunde zeichnete sich auch ein klares Bild ab, was sich die Kinder wünschen. Am meisten gewünscht ist neben einem großen Sandkasten, ein Verkehrsgarten mit vielen Fahrzeugen. Eine Blumenwiese und ein Spielpferd standen auch ganz oben auf der Liste.

Wenn du mehr über dieses und andere Projekte der Abteilung #jen - jugend.ernst.nehmen erfahren willst dann klick einfach auf den unten stehenden Link.

So erreichst du uns:
Tel.: 09188 / 9406-47
E-Mail: franziska.schmidt@postbauer-heng.de