Sicherstellung der Seenotrettung im Mittelmeer

Die Delegierten der 153. Vollversammlung des Bayerischen Jugendrings positionieren sich zur Seenotrettung im Mittelmeer.

Der Bayerische Jugendring (BJR) setzt sich für eine Entkriminalisierung, den Erhalt und die Stärkung der Seenotrettung im Mittelmeerraum ein. Grundsätzlich stellen wir aber fest, dass die Rettung von Menschenleben staatlicher Auftrag ist und fordern die Staatengemeinschaft auf, diese Verantwortung, insbesondere in Form einer humanen Seenotrettung wahrzunehmen.

Auf Grundlage des Positionspapiers „Für ein Klima der Menschenfreundlichkeit“ [1] unterstützt der BJR die von der „Seebrücke“ anlässlich der Großdemonstration am 25. August 2018 formulierten Forderungen.

Der BJR vertritt diese Forderungen gegenüber der Politik auf europäischer Ebene und auf Landesebene in Bayern.

[1] nachzulesen unter www.bjr.de/service/beschluesse/details/fuer-ein-klima-der-menschenfreundlichkeit-2010.html