Stärkung der Drogenprävention in der Jugendarbeit

Der Hauptausschuss des Bayerischen Jugendringes beauftragt den Landesvorstand des Bayerischen Jugendrings, eine jugendpolitische Initiative zu starten, die auf die aktuellen Veränderungen im Drogenkonsum bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (deutliche Zunahme des Konsums von „Legal Highs“) reagiert und ein schnelles und wirkungsvolles Mittel findet, um der aufkeimenden Gefahr entgegen zu wirken und die Kinder und Jugendlichen zu schützen.

Darüber hinaus wird der Landesvorstand beauftragt, ein Präventionsprojekt zu initiieren. Mit diesem Präventionsprojekt sollen die Mitgliedsorganisationen des BJR in die Lage versetzt werden, auf die aktuelle Situation angemessen zu reagieren, junge Menschen in ihrer Persönlichkeit zu stärken und sie auf die weitreichenden gesundheitlichen Gefahren hinzuweisen.

Beschlossen vom 147. Hauptausschuss des Bayerischen Jugendrings vom 16. bis 18. Oktober 2015