Jugendministerin Müller zu Gast beim BJR-Landesvorstand

Die erste Sitzung des BJR-Landesvorstands nach der Sommerpause begann mit einem Gespräch mit der Bayerischen Jugendministerin Emilia Müller im Institut für Jugendarbeit in Gauting.

Gesprächsthemen waren unter anderem die SGB VIII-Reform, die angemessene Förderung von Jugendarbeit, das gemeinsame Engagement für Europa und eine gelungene Integration. "Wir leben miteinander, nicht gegeneinander", betonte die Ministerin und lobte damit das Aktionsprogramm Flüchtlinge werden Freunde.