Ergebnisse der U18-Europawahlen

Bei der U18-Europawahl am 17. Mai 2019 liegen bundesweit die Grünen mit 28,8 Prozent vorne, die SPD folgt mit 15,01 Prozent, die CDU mit 12,66 Prozent und die Linke mit 6,97 Prozent. Auch in Bayern sind die Grünen mit 28,75 Spitzenreiter.

Die Ergebnisse der U18-Europawahl am 17. Mai 2019 sind da: 120000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben ihre Stimmen für Europa abgegeben. Bei der U18-Europawahl am 17. Mai 2019 bekamen bundesweit die Grünen 28,75 Prozent der Stimmen. Es folgen die SPD mit 15 Prozent, die CDU mit 12,7 Prozent, die Linke mit 6,96 Prozent, die AfD mit 6,76 Prozent und die FDP mit 5,52 Prozent.

In Bayern haben die Grünen 32,22 Prozent der Stimmen erhalten, die CSU kommt auf 15,24 Prozent, die SPD auf 9,84, die AFD auf 6,14, Die FDP auf 4,97, die Linke auf 3,94, die Freien Wähler auf 3,23.

Ein Drittel der Wahllokale in Bayern ausgewertet

Allein in Bayern wurden 277 Wahllokale von bundesweit 1187 Wahllokalen ausgewertet. Zur Europawahl 2014 konnten Kinder und Jugendliche lediglich in 410 Wahllokalen (bundesweit!) ihre Stimmen abgeben. In Bayern koordinierte der Bayerische Jugendring die U18-Europawahllokale.

Das Ergebnis ist Ausdruck der politischen Stimmung bei allen, die bei der Europawahl am 26. Mai noch nicht wählen dürfen – weil sie zu jung sind. Bestimmende Themen der Kinder und Jugendlichen waren Nachhaltigkeit und Umwelt, Digitalpolitik und Gerechtigkeit.

Damit Kinder und Jugendliche U18 für sich nutzen können, organisieren und tragen die U18-Initiative das Deutsche Kinderhilfswerk, der Deutsche Bundesjugendring, die Landesjugendringe, viele Jugendverbände und das Berliner U18-Netzwerk. Die bayerischen Wahllokale der Europawahl 2019 koordiniert der Bayerische Jugendring. Gefördert wird U18 zur Europawahl durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Zum ausführlichen Ergebnis unter:
www.u18.org