Peer-Educators gesucht!

Die Hochschule Landshut/Fachbereich soziale Arbeit sucht für das Forschungsprojekt "SchutzJU" junge Menschen, die gemeinsam mit den Forscher:innen Peer-to-Peer Workshops zur partizipativen Schutzkonzeptentwicklung entwickeln und dann auch praktisch erproben wollen.

Dafür sucht die Hochschule jetzt sechs Peer-Educators: Junge Menschen ab 16 Jahren, die Lust und Interesse haben, gemeinsam mit den Forscher:innen solche Workshops zu entwickeln und sie dann (in Zweier-Teams) durchzuführen und dabei zu erproben.

Es sollen drei Teamtreffen stattfinden, in denen die Workshops entwickelt werden, danach gibt es einen Termin im Zweier-Team, um den Workshop zu testen.

Für jeden Termin gibt es eine Aufwandsentschädigung bzw. ein Honorar, außerdem werden alle Fahrt- und Übernachtungskosten übernommen. Es wird eine Teilnahmebescheinigung wie auch ein Peer-Educator-Zertifikat ausgestellt.

Anmeldung und weitere Infos bei Sonja.Riedl@haw-landshut.de

"SchutzJU" ist das Nachfolgeprojekt des Forschungsprojektes SchutzNorm. Der BJR/die Fachberatung Prätect ist dabei wieder Praxispartner der HAW Landshut.

Infos zu SchutzJU