Stimmrecht für den Bund der Alevitischen Jugend in Bayern

Der BDAJ Bayern wird 35. Mitgliedsverband auf Landesebene

Der  Bund der Alevitischen Jugend in Bayern ist auf der 153. Vollversammlung des Bayerischen Jugendrings als 35. Jugendverband auf Landesebene willkommen geheißen worden. Matthias Fack, Präsident des BJR, hat dem neuen Mitglied ihre Stimmkarte überreicht.

Der BDAJ Bayern vertritt die Interessen von 4500 alevitischen Jugendlichen in Bayern und setzt sich ganz besonders für den Erhalt und die Erforschung der alevitischen Lehre, ein gerechtes und friedliches Zusammenleben, Menschenrechte, Gleichstellung von Mann und Frau, die Freiheit aller Glaubensrichtungen, Rechte unterdrückter Minderheiten, Integration und gleichberechtigte Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund ein.

Mehr lesen über den BDAJ Bayern.