"Was ist los mit Jaron?"

Unter diesem Titel steht der neue, interaktive Grundkurs zum Schutz von Schüler:innen vor sexuellem Missbrauch, den der Arbeitsstab des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des Sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) erarbeitet hat. Derzeit gibt es eine Version für Grundschulen, eine Fassung für weiterführende Schulen ist in Arbeit.

Der digitale Grundkurs ist für Lehrer*innen, pädagogische Fachkräfte und weitere schulische Beschäftigte konzipiert. Er soll sie unterstützen, betroffene Kinder und Jugendliche im schulischen Umfeld zu erkennen und ihnen zu helfen. Der Grundkurs richtet sich explizit nicht an Schüler:innen.
Der gesamte Kurs dauert zwei bis vier Stunden, kann aber (mit Anmeldung) jederzeit unterbrochen und später fortgesetzt werden.
Das Angebot ist kostenlos.

Zur Webseite "Was ist los mit Jaron?