75 Jahre BJR – Jubiläumsmotto #machwasausmorgen

Zukunft junger Menschen im Bayerischen Jahr der Jugend

In diesem Jahr feiert der Bayerische Jugendring (BJR) sein 75-jähriges Bestehen. Das Jubiläum soll nicht nur mit einem Rückblick auf gemeinsame Erfolge verbunden sein, sondern vor allem mit einem Blick in die Zukunft. Unter dem Motto „Mach was aus morgen“ erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre eigene Zukunft mitzugestalten und ihre Meinung zu äußern.

Seit seiner Gründung im April 1947 setzt sich der BJR für die Interessen junger Menschen ein. In der aktuellen Situation „nach Corona“ und angesichts der Sorge, die der Krieg in der Ukraine auch Kindern und Jugendlichen bereitet, wollen wir jungen Menschen mehr Gehör verschaffen. Im Rahmen einer Medienkampagne wird der BJR sein Jubiläum nutzen, um sie nach der Pandemie zu motivieren und zu unterstützen.

„Nach zwei Jahren Pandemie ist die Unsicherheit der Jugendlichen in Bayern groß. Der Ausnahmezustand hat die gesamte Gesellschaft belastet, doch besonders junge Menschen blicken nun in eine ungewisse Zukunft. Es ist deshalb unsere Aufgabe, sie aufzufangen, zu animieren und ihnen Perspektiven zu geben“, so BJR-Präsident Matthias Fack.

Eine Pressekonferenz am 4. April 2022 bildete den Auftakt des BJR-Jubiläumsjahres.
Danach finden verschiedene Aktionen und Veranstaltungen statt, um das Motto #machwasausmorgen umzusetzen, z. B.:  
 

  • 11. Juli 2022: Jubiläumsfeier in der Villa Flora in München
    Hier setzen sich Jugendliche im Rahmen von Kreativworkshops mit der Gestaltung ihrer Zukunft auseinander. Außerdem diskutieren Expert:innen, Politiker:innen und junge Menschen in einer Gesprächsrunde über aktuelle Themen „nach Corona“.
  • September 2022: Jugendfestival in Kooperation mit dem KJR Dachau
  • 22. Oktober 2022: Festabend im Rahmen der Vollversammlung
  • Anfang 2023: Veröffentlichung einer Dokumentation des Jubiläums

Kontakt
Ellen Daniel
tel 089 / 51458-20 __ mobil 0151 / 276277-20 __ Daniel.ellen@bjr.de