Das neue Ferienportal ist online

Der BJR hat die Plattform für Träger, Eltern und junge Menschen rundum erneuert

Screenshot des neuen BJR-Ferienportals unter www.ferienportal.bayern
So sieht das neue BJR-Ferienportal aus.

Neues Design, neue Funktionen: Rechtzeitig vor den Pfingstferien ist das neue BJR-Ferienportal online. Mit der integrierten Bayernkarte ist die Plattform die zentrale Anlaufstelle für Ferienangebote aus der bayerischen Jugendarbeit. 

Träger bekommen alle wichtigen Infos 

Träger können jetzt Anträge auf eine Förderung aus dem Sonderprogramm Feriengebote der Staatsregierung für die Pfingstferien stellen. Bereits bestehende Angebote können im neuen Ferienportal selbst eingestellt und verwaltet werden. Dazu ist nur eine einmalige Registrierung nötig. 

Darüber hinaus bündelt das Ferienportal alle wichtigen Informationen für Träger: Wer darf Anträge für das Sonderprogramm stellen? Was gilt für die Gruppengröße? Was müssen Ausrichter von Angeboten im Hinblick auf den Gesundheitsschutz beachten? 

Bayernkarte für Eltern, Kinder und Jugendliche

Mithilfe der Bayernkarte können Eltern, Kinder und Jugendliche nach geeigneten Ferienangeboten vor Ort suchen und sich direkt beim Träger anmelden. Die Karte wird laufend aktualisiert: Es kommen immer wieder neue Angebote hinzu. 

Die Ferienangebote sind freizeitpädagogisch ausgerichtet und orientieren sich an den Methoden der Kinder- und Jugendarbeit. Sie können auch Maßnahmen zum Aufholen von coronabedingten Lernrückständen oder sozialpädagogische Maßnahmen zum Abbau psychosozialer Belastungen infolge der Corona-Pandemie beinhalten.

Stichwort Sonderprogramm

Der BJR koordiniert wie bereits 2020 das Sonderprogramm Ferienangebote im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. Diese Jahr ist eine Förderung zusätzlicher Angebote in den Pfingst-, Sommer- und Herbstferien vorgesehen. 

Zum neuen BJR-Ferienportal