Aktuelles:

20. Informations- und Abstimmungstagung des Bayerischen Jugendrings mit den Leiterinnen und Leitern der Jugendämter in Bayern 2017

Am Dienstag den 24. Oktober 2017 im Caritas-Pirckheimer-Tagungshaus Nürnberg, Beginn der Tagung: 10:30 Uhr, Ende der Tagung: 16:15 Uhr

zur Anmeldung hier
Einladung mit Programm hier

 Tagungsthemen u.a.:

 - Jugendpolitische Schwerpunkte in Bayern

 - Kommunale Jugendpolitik in Bayern: Positionspapier   

 - Der 15. Kinder- und Jugendbericht und Folgerungen für die Kommunale Jugendarbeit  in den Jugendämtern Bayerns

 - Berührungspunkte und Schnittstellen: Zur Entwicklung und Gestaltung weiterer  Aufgaben der Kommunalen Jugendarbeit und deren strukturellen Ansiedlung in den   Jugendämtern

Archiv

Landestagung Kommunale Jugendarbeit 2017

Dienstag 20. Juni 2017 10:00 Uhr bis Mittwoch 21. Juni 2017 auf Schloss Hirschberg, Beilngries

Teilhabe von Jungen Menschen als Aufgabe Kommunaler Jugendpolitik

Tagungsausschreibung, Informationen und Anmeldung: HIER

Anmeldebogen: HIER

 Die Landestagung ist die zentrale Fach- und Informationsveranstaltung für kommunale Jugendpflegerinnen und Jugendpfleger, die im Sinne der  Gesamtverantwortung (§ 79 SGB VIII) des örtlichen Trägers der öffentlichen Jugendhilfe umfassend für die Planung und Entwicklung der Rahmenbedingungen und für die Förderung der Jugendarbeit in den Städten und Landkreisen Bayerns zuständig sind.

Arbeitstagung „Kommunale Jugendarbeit in mittelgroßen kreisfreien Städten 2017“

Dienstag 16. Mai 2017, Nürnberg

Die Veranstaltung verfolgt folgende Ziele:  Verstärkung des Erfahrungsaustausches zu Themen der Kommunalen Jugendarbeit der Städte; Sondierungen von übergreifenden Entwicklungen in der Kommunalen Jugendarbeit der Städte; Vertiefte Bearbeitung von spezifischen fachlichen Schwerpunktthemen (nach Absprache); Bearbeitung von ausgewählte Entwicklungen in den Städten in den Bereichen Jugendarbeit und Umfeld; Möglichkeiten zu individuellen fachlichen Absprachen und Kooperationen; Informationen zu allgemeinen Themen der Jugendarbeit in den Städten.

Einladung HIER

Einführungsveranstaltung in die Musterpräsentation: "Gelingende Kommunale Jugendpolitik"

 Mittwoch 22. März 2017, Nürnberg, Haus Eckstein, 12:30 Uhr: HIER: Einladung und Anmeldung

Die Musterpräsentation zur „gelingenden kommunalen Jugendpolitik“ eignet sich zur Sensibilisierung, Motivation, Beratung und Qualifizierung der Partner in der Kommunalpolitik. Insbesondere ist die Präsentation zur Arbeit mit den Jugendbeauftragten (Jugendreferent/-innen) sinnvoll. Die Einführungsveranstaltung zeigt anhand der Präsentation wesentliche Argumentationslinien für „jugendgerechte Gemeinden durch gelingende kommunale Jugendpolitik“.

Arbeitstagung zur Entwicklung der Jugendarbeit in kreisangehörigen Gemeinden: Schritte zur jugendgerechten Gemeinde - Möglichkeiten und Aufgaben der Kommunalen Jugendarbeit

2 Termine: Bayern Süd am 18.1.2017; Bayern Nord am 19.1.2017

Hier: Einladung mit Anmeldebogen

Die Aussprachetagungen „zur Entwicklung der Jugendarbeit in kreisangehörigen Gemeinden“ bieten, neben der Behandlung eines Schwerpunktthemas zur Gemeinde- Jugendarbeit in Bayern, insbesondere ein breites Forum zum strukturierten Erfahrungsaustausch über die Themen der Kommunalen Jugendpolitik in den kreisangehörigen Städten, Märkten und Gemeinden. Im Rahmen des Schwerpunktthemas werden die Elemente und Rahmenbedingungen einer „jugendgerechten Gemeinde“ erarbeitet und die Möglichkeiten und Aufgaben der Kreisjugendpfleger/-innen bei der Förderung  einer „gelingenden Kommunalen Jugendpolitik“ gesammelt und diskutiert.

Konzeptions- und Projektentwicklung
Stockheimer Klausurtage der Kommunalen Jugendarbeit in Bayern 2017

HIER: Einladung mit Anmeldebogen

Inhalte der Veranstaltung: Vermittlung neuerer Erkenntnisse aus der Jugendsoziologie, - Perspektiven und aktuelle Trends der Jugendarbeit, Bezug zur eigenen Tätigkeit, Entwicklung von Arbeitskonzepten, Projektentwicklung, Arbeitsabsprachen zwischen Landkreises und kreisfreien Städten

Arbeitstagung: "Kommunale Jugendarbeit in großen Städten"

Hier Einladung und Anmeldebogen

In übertragener Staatsaufgabe veranstaltet der BJR  speziell für die leitenden Mitarbeiter/-innen der Kommunalen Jugendarbeit in den großen Städten am 8. und 9. Dezember die alljährliche Arbeitstagung. Aktuelle Sachthemen und rechtliche Fragestellungen zur spezifischen Situation der Jugendarbeit in den Großstädten Bayerns stehen im Mittelpunkt der Erörterungen auf Schloss Hirschberg über Beilngries. Schwerpunktthema 2016 sind die Leitlinien und Rahmenbedingungen "jugendgerechter Städte" in Bayern.

Ausgebucht: Spezifische Fortbildung 2/2016 für Kommunale Jugendarbeit am Institut für Jugendarbeit: Zur Zukunft der Offenen Kinder- und Jugendarbeit als Teil der kommunalen Infrastruktur

Donnerstag 1. Dezember und Freitag 2. Dezember am Institut für Jugendarbeit in Gauting

 Ein Austausch von Positionen und Expertisen

Mehrere zeitgleich statt findende Entwicklungen haben dazu geführt, dass über die Zukunft der Offenen Kinder- und Jugendarbeit diskutiert wird. Neben einem dauerhaft kritischen Blick von Seiten der Zuschussgeber, die die Wirkungen von offener Arbeit hinterfragt, werden auch wichtige gesellschaftliche Entwicklungen ins Feld geführt, die die Alltagsgestaltung der Jugendlichen betrifft. Neben der Verkürzung der Schulzeit und dem damit einher gehenden Leistungsdruck und der Ausdehnung von Schulzeiten verändert die Benutzung der digitalen Medien das Freizeitverhalten der Jugendlichen. Mit dem Ausbau der schulischen Angebote in den Ganztag wird auch immer wieder die Betreuungslücke am Wochenende und den Ferienzeiten genannt, die berufstätige Eltern vor Probleme stellt. Und schließlich wird – bei aller Verzweckung und Optimierung der freien Zeiten – immer häufiger eingefordert, dass Jugendliche gerade jetzt auch Zeiträume bedürfen, die eigene Gestaltungsräume lassen.
Der Kommunalen Jugendarbeit stellt sich auf der Ebene der Steuerung die Frage, wie die Zukunft der OKJA angesichts dieser Veränderungen und Erwartungen aussehen soll. Ein bloßes „Weiter so“ wird möglicherweise den Aufgaben nicht gerecht.
Der Bayerische Jugendring/ Ref. Kommunale Jugendarbeit und das Institut für Jugendarbeit laden deshalb zu einem zweitägigen Fachgespräch ein, in dem die unterschiedlichen kollegialen Expertisen ergänzt werden durch Impulse von Experten und Praxisbeispiele.

Folgende Experten/innen werden dabei Impulse geben:
• Agathe Eichner (Fachberaterin und Fortbildnerin) Konzeptentwicklung praktisch, dargestellt am Beispiel der Stadt Karlsruhe
• Doris Stuhlmiller, (KoJa Augsburg-Land) Vernetzungskonzept Kommunale Jugendarbeit und Schule)
• Mike Seckinger (DJI): Offene Jugendarbeit zwischen Verzweckung und Freiraum
• Stephan Schwarz (KJR München Land) zum Spannungsfeld Offenen Arbeit – Schule) 

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.institutgauting.de/seminare/2017-zur-zukunft-der-offenen-kinder-und-jugendarbeit-als-teil-der-kommunalen-infrastruktur/

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.institutgauting.de/seminare/2017-fachtagung-vwa-kommunale-jugendarbeit/

Arbeitstagung - Termin vormerken: Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten: Positionen, Konzepte und Haltungen

Mittwoch 14. Dezember, Nürnberg, Haus Eckstein, 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten ist seit gut 1 ½ Jahren in Deutschland und in Bayern eine praktische, fachliche und politische Herausforderung. Viele geflüchtete Jugendliche kommen häufig zuerst in den offenen Strukturen der Jugendarbeit  an. In den vergangenen 18 Monaten wurden in der Jugendarbeit viele Erfahrungen gesammelt - in positiver, wie in negativer Hinsicht. Und Lage wie politische Stimmung verändert sich! Die Zahl der Neuankommenden ist geringer geworden, vielerorts kann Jugendarbeit wieder mehr agieren, anstatt reagieren zu müssen. Andererseits hat sich auch das gesellschaftliche und das politische Klima verändert. Von der Jugendarbeit werden jetzt Konzepte und auch Haltungen gefordert. Es ist Zeit auf bayerischer Ebene ins Gespräch zu kommen, zu resümieren und zu diskutieren, wo die Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten jetzt gerade steht, was voneinander gelernt werden kann und wo Weiterentwicklungen nötig sind. Diese und weitere Fragen sollen erörtert werden. Dabei liegt der Fokus auf den Erfahrungen und der Expertise der Fachkräfte. Die Tagung soll den Raum geben kritische Gedanken zu äußern, problematische Fälle zu diskutieren und von erfolgreichen Projekten zu profitieren.

Einladung folgt.

Neue Kursreihe ab Februar 2017: Zusatzausbildung Kommunale Jugendarbeit am Institut für Jugendarbeit

Die neue Kursreihe 2017/ 2018 beginnt ab Februar 2017

Termine: KT 1: 20.- 23.2.2017; KT 2: 10.-12.5.2017; KT 3: 21.-23.11.2017; KT 4: 29.1. – 02.02.2018

Grundinformation zur Zusatzausbildung: klick HIER

Die Anmeldeunterlagen werden die betreffenden Jugendpfleger/-innen in den kommenden Wochen durch das Institut für Jugendarbeit des Bayerischen Jugendrings persönlich übermittelt bekommen.

Informationen: Winfried Pletzer pletzer.winfried@bjr.de. 089.51458-34

Tagungen der Sprecherinnen und Sprecher der Kommunalen Jugendarbeit in Bayern 2016

26. – 27.01.2017; 19. – 20.6.201; Schloss Hirschberg

Persönliche Einladung erfolgt ca. 6 Wochen vor der Veranstaltung.

Termine des Konzept- Arbeitskreises Kommunale Jugendarbeit 2016/2017:

24. – 25. November 2016, 16. – 17. März 2017; Schloss Hirschberg

Persönliche Einladung erfolgt ca. 6 Wochen vor der Veranstaltung

Bitte vormerken: Landestagung Kommunale Jugendarbeit 2017

20. – 21. Juni 2017, Schloss Hirschberg

Tätigkeits- und Berufsgruppenerhebung der Kommunalen Jugendarbeit in Bayern

Die Personal- und Tätigkeitserhebung der Kommunalen Jugendarbeit 2016 konnte mit einer Beteiligung von ca. 90% abgeschlossen werden. Vielen Dank für die Unterstützung. Die vollständige Auswertungen der Erhebung stehen zu den Bezirks-Arbeitstagungen der Kommunalen Jugendarbeit im Herbst 2016 zur Verfügung.