Junge und Mädchen unterhalten sich vor einer Graffiti-Wand

Mobile Jugendarbeit und Streetwork

Mobile Jugendarbeit und Streetwork stellen ein niedrigschwelliges und akzeptierendes Arbeitsfeld dar, das Jugendliche im öffentlichen Raum aufsuchen.

Die angeeigneten Orte sind Räume der Jugendlichen und die Fachkraft versteht sich als Gast in diesem Bereich. Durch diese Arbeitsweise werden auch Jugendliche erreicht, die andere Formen der Jugendarbeit nicht oder nur selten wahrnehmen oder von Beratungsstellen nicht erreicht werden. Annehmen, akzeptieren und beraten sind wesentliche Elemente des Arbeitsfeldes.

Die Angebote des BJR

Fachberatung für die Mobile Jugendarbeit und Streetwork

Der BJR berät Kommunen, Träger der Mobilen Jugendarbeit/Streetwork, die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Streetwork und die hauptamtlichen Fachkräfte im Arbeitsfeld, zudem berät er zur Implementierung der Mobilen Jugendarbeit/Streetwork und zu weiteren fachspezifischen Anfragen.

Leistungen:

  • Beratung durch telefonische, schriftliche oder persönliche Kontakte
  • Unterstützung und Wissensvermittlung durch Tagungen und Mentoringprogramme
  • Vernetzung der Fachkräfte auf regionaler und Landesebene zu Austausch, Interessensbündelung und -vertretung

Regionalfachtagungen und Landestagung

Der BJR veranstaltet regionale Fachtagungen für Nord- und Südbayern und bietet eine Landesfachtagung gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Streetwork Bayern an. Im Zentrum der Fachtagungen stehen die Bereiche Weiterbildung sowie der fachliche Austausch der hauptamtlichen Mitarbeiter/-innen in der Mobilen Jugendarbeit/Streetwork.

Die LAG Streetwork Bayern als eigetragener Verein übernimmt die Vertretung der Interessen des Arbeitsfeldes gegenüber dem Bayerischen Jugendring.

 Aktuell sind folgende Termine bekannt (Informationen soweit vorhanden sind hinterlegt):

  • Fachtag Extremismus:                     18.-19.09.2017    in Nürnberg            
  • Für Regiotagung für Südbayern:    17.10.2017          in Fürstenfeldbruck
  • Für Regiotagung für Nordbayern:  18.10.2017          in München
  • 22. Landestagung 2017:                   06.-08.11.2017   in Nürnberg
  • 23. Landestagung 2018:                   26.-28.11.2018   in Gauting       

Mentoring Programm

Die Mentoring Programme des BJR sind gezielte Angebote, um die Qualität des Arbeitsfeldes sicherzustellen. Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Streetwork Bayern führt auf Anfrage ein individuelles Mentoring mit der jeweiligen Fachkraft durch. Die Kosten für diese unterstützende Leistung für Fachkräfte vor Ort werden durch den BJR getragen.

Bei Interesse an einem Mentoring melden Sie sich bitte bei Bernd Endres.

Qualifizierung in der Mobilen Jugendarbeit und Streetwork

Um die Qualifizierung der Mobilen Jugendarbeit und Streetwork zu gewährleisten, stellen der Bayerische Jugendring und das Institut für Jugendarbeit in Gauting Fort- und Weiterbildungsangebote bereit.

Der Bayerische Jugendring führt hierüber hinaus in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Streetwork Regionalfachtagungen für Süd- und Nordbayern durch, die sich durch Weiterbildungs- und Austauschmöglichkeiten auszeichnen.

Am Institut für Jugendarbeit Gauting werden qualifizierende Kurse zu unterschiedlichen Inhalten angeboten.

Unter anderem werden für neue Mitarbeiter/-innen im Arbeitsfeld dreiteilige Kursreihen zur Qualifizierung und Einführung angeboten.

  • Teil 1: Bedingungen, Struktur und pädagogische Prinzipien des Arbeitsfeldes
            Termine: 04.12. bis 08.12.2017 und 15.01. bis 19.01.2018
  • Teil 2: Lebensphase Jugend - Bedeutung und Zugänge
            Termin: 19.03. bis 23.03.2018     
  • Teil 3: Identität und Professionalität entwickeln
            Termin: 14.05. bis 18.05.2018