14.07.2022 - (18.00 - 19.00 Uhr)
Online auf Microsoft Teams

Aktiv werden! Aber wie?

3. Update und Austausch zu Möglichkeiten der Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten aus der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine hält an, noch immer sind viele Menschen zur Flucht gezwungen. Etwa die Hälfte von ihnen sind Kinder und Jugendliche. Was kann die Jugendarbeit für sie tun? Darum geht es in den Info- und Austauschtreffen „Aktiv werden! Aber wie?“.
Am nächsten Termin am 14.07.2022 gibt es wieder ein kurzes Update zur aktuellen Situation, ein Praxisbeispiel aus der Jugendarbeit wird vorgestellt und ein Blick auf die Lage von Geflüchteten geworfen, die nicht die ukrainische Staatsbürgerschaft haben. Zudem bleibt genügend Zeit für gegenseitiges Beraten und Inspirieren.

Referent:innen:

  • Mathilda Legitimus-Schleicher (u.a. Sozialarbeiterin, Sprach- und Kulturdolmetscherin, Vorstandsfrau von Morgen e.V. und Nala e.V.) zur Situation von Geflüchteten ohne ukrainische Staatsbürgerschaft
  • Larysa Hartmann (Jibbern) zu Formaten, Inhalten und Bewerbung von Ferien- und Freizeitangeboten für junge Geflüchtete aus der Ukraine

Moderation: Caroline Mulert, Projektkoordinatorin „mitanand – Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft", Bayerischer Jugendring K.d.ö.R.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Aktionsprogramms "mitanand - Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft" in Kooperation mit den Bezirksjugendringen Mittelfranken, Unterfranken, Schwaben und Oberbayern sowie den Kreisjugendringen München-Stadt und Nürnberg-Stadt durchgeführt.

Anmelden

Termin in Kalender importieren