15.12.2022 - (18.00 - 20.30 Uhr)
Online

Digitale Helden in Gefahr? Wie findet sexualisierte Gewalt an Jungen* und Männern* in digitalen Räumen statt?

Digitale Räume sind im mediatisierten Alltag für viele Jungen* und Männer* faszinierende soziale Orte, die sie für Kommunikation, Spiel und Gendersozialisation nutzen. Chancen und Risiken können im Digitalen gleichzeitig bestehen.

Jungen* nutzen das Internet häufig als Ort für Kommunikation, zur Entspannung und zum Spielen. Mit wenigen Klicks aus dem Kinder- und Jugendzimmer können bunte und aufregende Orte erkundet werden und Kontakte und Freundschaften miteinander gepflegt werden. In virtuellen Räumen sind Jungen* und  Männer* sehr präsent, zum Beispiel auf Spieleplattformen oder Online – Chatforen beim Gaming.

Überall, wo Jungen* leicht, anonym und ortsungebunden zusammen kommen, besteht das Risiko, dass sie auch Menschen treffen, die sexualisierte Gewalt gegenüber ihnen ausüben wollen. Diese Personen gehen zumeist strategisch und geplant vor: Sie bahnen gezielt Kontakte zu Jungen* und jungen Männern* an mit der Absicht, sexualisierte Gewalt an ihnen auszuüben. Dieses Vorgehen wird als Cybergrooming bezeichnet.

Im Workshop werden wir die Gründe für die Attraktivität digitaler Räume für Jungen* betrachten und besprechen, in welchen Formen und Häufigkeiten Jungen* in digitalen Räumen von sexualisierter Gewalt betroffen sein können. Daran anknüpfend diskutieren wir Präventionsaspekte für die Praxis: Welche Präventionshaltungen sind hilfreich? Welche Möglichkeiten zur Unterstützung und Hilfe gibt es für betroffene Jungen*? Was können wir in der Praxis der Jugendarbeit bzw. der Jungen*arbeit umsetzen?

Referent*: Patrick Herzog ist Dipl. Sozialpädagoge (FH) und Jungenarbeiter* (zertifiziert LAGJ Baden-Württemberg) und arbeitet im Bereich der jungensensiblen und genderreflexiven Präventions- und Beratungsarbeit beim Verein zur Förderung von Jugendlichen e.V. Freiberufliche Tätigkeiten im Bereich der Medienpädagogik, der Filmgestaltung und der Fortbildungen von Fachkräften im Elementarbereich. Aktuell absolviert er ein berufsbegleitendes Studium im Masterstudiengang Spiel- und Medienpädagogik an der EAH – Jena.

Achtung: Die Veranstaltung ist AUSGEBUCHT. Sie können sich auf die Warteliste setzen lassen - per Mail an steinbach.beate@bjr.de

Termin in Kalender importieren