Ich will ein vereinigtes Irland

von Aidan Farrelly

Irland und in Nordirland haben wird, sind junge Menschen in den Debatten allzu oft nicht berücksichtigt worden. Deshalb haben Jugendorganisationen beider Länder miteinander diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und verdeutlicht, was sie wissen, denken und wollen. Der Austausch hat gezeigt, dass die Anliegen und Sorgen verschiedener Generationen in Einklang miteinander stehen. In Zeiten, die von großer Unübersichtlichkeit und vielen Befürchtungen geprägt sind, müssen die Menschen in Irland, gleich ob Nordirland oder Südirland, gehört werden. Wir danken dem Special EU Programmes Body (SEUPB) für die Unterstützung unserer Arbeit mit jungen Menschen sowie unseren Partnern Northern Ireland Youth Forum (NIYF), YouthAction Northern Ireland, Youth Work Ireland Louth, Young Farmers’ Clubs of Ulster, Fóram na nÓg, Cooperation Ireland und Foróige.

WAS WIR WISSEN:

„Die Politiker_innen haben uns belogen!“

„Es ist alles sehr unübersichtlich, und ich weiß einfach nicht mehr, wem ich trauen soll: Es ist wie eine Wahl zwischen zwei Übeln. Ich habe einfach das Gefühl, dass meine Generation dies ausbaden muss.“

„Wir haben Anspruch auf weitere Fördermittel von der EU, um Frieden und Stabilität in Nordirland sicherzustellen; die Grenze ist ein schwer lösbares Problem; es wird schwieriger werden, einen irischen Pass zu bekommen.“

WAS WIR DENKEN:

„Die Regierung interessiert sich nicht für die Rechte junger Menschen.“

„Wir denken, dass es wieder Unruhen geben wird.“

„Wir sorgen uns um die wirtschaftliche Zukunft.“

„Wir brauchen eine zweite Abstimmung.“

„Es wird Krieg geben!“

WAS WIR WOLLEN:

„Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung.“

„Ich will ein vereinigtes Irland.“

„Wir wollen den Brexit in der ursprünglich vorgeschlagenen Form. Wir wollen, dass die Grenzen durch Technologie gesichert werden. Wir wollen offene Grenzen zu Irland.“

„Wir wollen eine Regierung mit Politiker_innen, denen wir trauen können. Jobs für junge Menschen. Frieden ohne all den Schwachsinn.“

Aidan Farrelly ist Jugend-Teamleiter in St. Kildare Town in Irland. Als Experte zum Thema "Arbeit mit jungen Geflüchteten" ar er 2017 internationaler Gast beim BJR-Fachtag "New Perspectives"