CDU/CSU gewinnt U18-Wahl in Bayern

Hohe Beteiligung bei U18-Wahl in Bayern – U18-Wahl ist Demokratie in der Praxis

Merkel vor Schulz: Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben bereits am Freitag (15.09.2017) den Bundestag gewählt. Bundesweit haben sie der CDU/CSU mit 28,37 Prozent die meisten Stimmen gegeben. Bei der vom Bayerischen Jugendring (BJR) für Bayern koordinierten U18-Wahl gaben in 182 Wahllokalen junge Menschen ihre Stimme ab. Wahlsieger in Bayern ist die CDU/CSU mit 31,92 Prozent, gefolgt von Bündnis 90/Die Grünen (16,90 %), SPD (15,73 %), der AfD (5,97 %) und der Tierschutzpartei (5,31 %).

wahl?weise!jung.
Im Vorfeld der Wahl luden Jugendorganisationen zu einer Reihe von Veranstaltungen mit Politiker_innen. Unter dem Motto wahl?weise!jung. informierte der BJR zur Wahl und stellte Materialien zu Parteiprogrammen und demokratischen Prinzipien zur Verfügung. BJR-Präsident Matthias Fack, die Landesvorstandsmitglieder Ilona Schuhmacher und Nicolas Krajewski sowie Geschäftsführerin Dr. Gabriele Weitzmann waren in U18-Wahllokalen im Einsatz, um jugendpolitische Themen zu diskutieren und Forderungen des BJR, etwa das Wahlalter auf 14 Jahre zu senken, zu unterstreichen. „Die U18-Wahl zeigt, dass junge Menschen eine politische Meinung haben und ihre Interessen vertreten. Nur sind sie derzeit von einem großen Privileg unserer Demokratie ausgeschlossen. Es ist an der Zeit, auch junge Menschen Wahlrecht teilhaben zu lassen“, sagte Matthias Fack.

Über die U18-Wahl
Bei der U18-Wahl können Kinder und Jugendliche bis zu neun Tagen vor der eigentlichen Wahl ihre Stimme abgeben. Stimmberechtigt ist jedes Kind und jede_r Jugendliche unter 18 Jahren – egal wie alt, ob mit oder ohne deutsche Staatsangehörigkeit. Ziel ist es, bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für Politik und demokratische Prozesse zu wecken. Politiker_innen will die U18-Wahl auf die Interessen von Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen und deren Bereitschaft wecken, sich für junge Menschen einzusetzen.

Ergebnisse der U18-Wahl
www.u18.org

Bildmaterial und weitere Informationen
www.bjr.de/themen/partizipation-und-demokratie/waehlen-ab-14.html

Kontakt
Cornelia Freund

tel 089/51458 -20
mobil 0151/276277-20
freund.cornelia@bjr.de

Der Bayerische Jugendring K.d.ö.R. ist die Arbeitsgemeinschaft der 33 landesweiten und 39 regional tätigen Jugendverbände und 333 örtlichen Jugendorganisationen in Bayern. Strukturell ist er in sieben Bezirksjugendringe sowie 96 Stadt- und Kreisjugendringe gegliedert. Seine Mitgliedsorganisationen erreichen mit ihren Angeboten mehr als zwei Drittel aller Kinder und Jugendlichen in Bayern.