Erster bayerisch-kirgisischer Jugendaustausch

Кош келиниздер - Herzlich Willkommen hieß es im HeinerJanikHaus. 40 Jugendliche aus Bayern und der zentralasiatischen Republik Kirgistan tauschen sich aus, unter anderem zu politischer Bildung, praktischer Landeskunde und unter Zuhilfenahme interaktiver Methoden - und dazu gehörte auch ein kirgisischer Tanzworkshop.

Jugendliche tanzen

Der erste bayerisch-kirgisische Jugendaustausch kam dankenswerterweise durch die Vermittlung von Honorarkonsul Reinhold Krämmel und Dr. Hanss-Werner Hay, dem Vorsitzenden der Kirgistan-Hilfe der Bayerischen Ostgesellschaft e.V. zustande. Erste Kontakte zu Jugendorganisationen in Kirgistan knüpfte der BJR während einer ersten Delegationsreise 2017, unter anderem zu Aijana Ibraimova, Präsidentin der Jugendorganisation IloveKyrgyzstan und zu Iuliia Gert, Vorsitzende der Deutschen Jugend in Kirgistan.

Stefan Stoll, Leiter des HeinerJanikHauses und Delegationsteilnehmer, übernahm sofort die Organisation der Jugendbegegnung, schließlich bietet die Jubi am Tower des Kreisjugendring München-Land hierfür beste Voraussetzungen. Der Gegenbesuch findet im August statt, ebenso sind für das Jahr 2018 zwei bayerisch-kirgisische Fachkräfteprogramme in Bischkek und Oberschleißheim geplant.