Fragen und Antworten zum Referent:innenpool des BJR

Ist der Eintrag als Referent:in kostenpflichtig?

Nein, jede/r kann sich im Referent:innenpool kostenfrei eintragen, der/die ein Angbot als Referent:in für die Jugendabeit in Bayern präsentieren will.

Warum können Referent:innen bewertet werden?

Der Referent:innenpool ist keine Empfehlungsliste des BJR, sondern versteht sich als neutrale Plattform, auf der Angebot und Nachfrage nach Referent:innen zusammenkommen sollen. Die Bewertungen dienen der Objektivierung der Angebote.

An den Symbolen auf den Profilfotos ist zu erkennen, ob es sich bei dem Eintrag um einen hauptberuflichen Mitarbeiter der BJR Geschäftsstelle handelt, um eine Institution oder um einen anderen Eintrag.

Vermittelt der BJR die Referent:innen?

Nein, der BJR stellt nur die Plattform zur Verfügung. Referent:innen können sich hier eintragen und Jugendverbände, Jugendringe, Jugendzentren usw. können hier nach geeigenten Referent:innen für ihre Veranstaltungen suchen. Die Kontaktaufnahme zu den Refererent:innen läuft direkt über die angegebenen Kontaktdaten im Referent:innenprofil.

Wie stellt der BJR die Qualität der Referent:innen sicher?

Der BJR macht keine Qualitätsprüfung der Einträge. Es erfolgt vor der Freischaltung des Profils eine Prüfung, ob es sich um einen authentischen, seriösen Eintrag handelt. Die Qualität der Leistungen der Referent:innen soll sich nach und nach über die Bewertungen in den Profilen der Referent:innen widerspiegeln.

Kann ich meinen Eintrag als Referent:in wieder löschen?

Ja, die eingegeben Daten können vom Benutzer selbst verändert, ergänzt oder gelöscht werden. Um den Eintrag im Referenten:innenpool komplett zu löschen, reicht eine kurze Mail an: schroth.christian@bjr.de

Wer darf sich alles im Referent:innenpool eintragen?

Grundsätzlich gibt es keine Beschränkung. Es darf sich jeder eintragen, der glaubt ein hilfreiches oder interessantes Angebot für Veranstaltungen der Jugendarbeit in Bayern zu haben. Es können sich hauptberufliche Kräfte der Jugendarbeit eintragen, freiberufliche Spezialisten, Referent:innen aus der BJR Geschäftsstelle, Referent:nnen vom Institut für Jugendarbeit in Gauting, Tandem-Mitarbeiter:innen, ehrenamtlich engagierte Menschen aus der Jugendabeit - also alle, die ihre Erfahrung und Expertise weitergeben möchten.

Sind alle meine Angaben öffentlich sichtbar?

Nein, es wird nur ein Teil der Informationen für die Nutzer:innen sichtbar sein. Beim Anlegen des Referen:innenprofils werden z.B. auch Adressdaten, Geburtstag etc. abgefragt, allerdings nur für interne Verwaltungszwecke. Diese Angaben sind nicht öffentlich einsehbar.

Kann ich beim Eintragen als Referent:in zwischenspeichern?

Wenn man beim Eintragen der Informationen in sein Referent:innenprofil gerade nicht alle Informationen, Dateien parat hat, dann reicht es auch aus zunächst die Pflichtfelder zu befüllen (notfalls mit einem Platzhaltertext). Dann kann der Eintrag gespeichert werden. Sobald der Eintrag freigegeben ist hat man die Möglichkeit über die Funktion "Profil bearbeiten" seinen Eintrag zu ergänzen und zu korrigieren. Diese Änderungen werden dann vom System direkt übernommen.

Muss ich ein Foto von mir als Referent:in hochladen?

Ein Foto von sich hochzuladen ist nicht zwingend erforderlich, um ein Profil als Referent:in zu erstellen. Allerdings ist es für die Nutzer:innen aus der Jugendarbeit schön, ein Bild vor Augen zu haben. Wer Bedenken hat, ein Foto von sich ins Netz zu stellen, der hat auch die Möglichkeit ein symbolisches Bild von sich hochzuladen, z.B. ein Symbol, das einen Hinweis auf das inhaltliche Angebot gibt.