Call to Action! Deutsch-griechischer Jugend(film-)austausch

Bist du interessiert oder hast bereits Erfahrung im Filmemachen? Wolltest du schon immer einen Kurzfilm drehen und dabei Griechenland auf kreative Art und Weise kennenlernen? Möchtest du dich in einer vielfältigen Gruppe austauschen und Teil eines kreativen Projekts sein? Kannst du gut Geschichten erzählen, schauspielern, fotografieren, schreiben, Musik machen und in der Gruppe kreativ arbeiten (oder möchtest du es lernen)?

Dann melde dich zu unserem griechisch-deutschen Jugend(film-)austausch an!

Ort: Griechenland

Die deutsch-griechische Jugendgruppe wird während des Austauschs gleichzeitig Reisegruppe, Filmteam und Schauspielensemble. Die Geschichte für den Film wird während der Reise geschrieben, erweitert, spannender. Als Inspiration dienen die hinzugewonnenen Eindrücke der Reise.
Ihr seid in besonderem Maße in die Gestaltung des Projekts eingebunden. Du kannst die Hauptverantwortung für die Produktion des Films übernehmen und entscheiden, wie die Geschichte, die ihr erzählen möchtet, geschrieben, am Drehort fortgeführt und weiterentwickelt werden soll. Die Rollen, die du übernehmen möchtest, werden in enger Kommunikation mit den Expert:innen immer wieder neu besprochen, die das Projekt mit Inputs, Workshops und ihrer Erfahrung im Bereich des kreativen Filmemachens begleiten.

Wann? 21.-27.10.2024
Wo? Kryoneri Korinthias, Griechenland
Wer? Filminteressierte, junge Menschen zwischen 18-26 Jahren; Keine Vorkenntnisse notwendig
Was? Kennenlernen von Gleichaltrigen mit gleichem Interesse für Film und Medien, Workshops zur Filmproduktion, Filmdreh, Ausflüge und vieles mehr

Die Teilnahmegebühr kostet 50€.
Der Anmeldeschluss ist am 31. Juli 2024

Da wir leider nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen haben, werden wir Anfang August die Teilnehmenden auswählen und dir dann eine Rückmeldung geben. Die Anmeldung ist verbindlich.

Die Fahrt wird gemeinsamt mit dem JFF (Jugend Film Fensehen e.V.) und unseren griechischen Partnern Elix und Filoxenia organisiert sowie vom Deutsch-Griechischen Jugendwerk gefördert.
 

 

Theresa Leppert
sie/ihr
Referentin für Südeuropa