Der Kreisjugendring München-Stadt sucht für das Kooperationsprojekt Schulsozialarbeit des Jugendtreffs Cosimapark mit dem Wilhelm Hausenstein Gymnasium in Kombination mit der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Jugendtreff Cosimapark ab dem 01.11.2022

Bewerbungsschluss:

Ort:

München

Ansprechpartner:

Herr Julian Dietz

Kontakt:

Weitere Infos:

Der Kreisjugendring München-Stadt sucht für das Kooperationsprojekt Schulsozialarbeit des Jugendtreffs Cosimapark mit dem Wilhelm Hausenstein Gymnasium in Kombination mit der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Jugendtreff Cosimapark ab dem 01.11.2022


eine pädagogische Mitarbeiterin* / einen pädagogischen Mitarbeiter*

abgeschlossenes Studium Soziale Arbeit oder vergleichbare Qualifikation

mit 16,5 Wochenstunden Schulsozialarbeit und 8,5 Stunden Offener Treff. Die Stunden der Schulsozialarbeit sind befristet bis 31.08.2023; eine Verlängerung ist vorgesehen. Die Stunden im Offenen Treff stehen unbefristet zur Verfügung.


Ihr Arbeitgeber

Das Engagement für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ist unser Auftrag. Als Arbeitsgemeinschaft von fast 70 Jugendverbänden und als Träger von 50 Freizeitstätten und acht Kindertageseinrichtungen kennen wir die Wünsche und Bedürfnisse junger Menschen und verschaffen ihnen Gehör. Helfen Sie uns, München für junge Menschen lebenswert zu machen und ihnen Perspektiven für ein gutes Leben zu ermöglichen.


Wir fördern die Chancengleichheit aller Beschäftigten. Wir begrüßen Bewerbungen von Frauen* und Männern*, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion oder sexueller Orientierung.


Ihr Arbeitsplatz

Die Einrichtung Jugendtreff Cosimapark (www.jt-cosi.de) ist eine Offene Einrichtung für Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren. Als Mitarbeiter*in des Jugendtreffs Cosimapark liegt Ihr Arbeitsplatz anteilig der Wochenstunden im Wilhelm Hausenstein Gymnasium oder im Jugendtreff.

Die Angebote der Einrichtung sind: Offener Treff, medienpädagogische Angebote, Gruppenangebote, außerschulische Bildung, geschlechtsspezifische Arbeit und Partizipation.


Ihr Aufgabengebiet

Sie sind vorrangig für das Kooperationsprojekt Schulsozialarbeit gemeinsam mit der Schulleitung, dem Lehrkräftekollegium und den Kolleginnen* und Kollegen* der Freizeitstätte zuständig. Sie fungieren dabei als Ansprechpartner*in der Schule im Bereich Mobbingprävention. Des Weiteren ist die Konzeption und Umsetzung von Projektarbeit in Schulklassen Teil Ihrer Aufgabe. Sie unterstützen Kinder und Jugendliche bei Verhaltensauffälligkeiten, persönlichen Problemlagen und schwierigen Klassensituationen in enger Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Schule (Schulpsycholog*in, Verbindungslehrer*in, Schullaufbahnberater*in). Außerdem ist die Planung und Umsetzung medienpädagogischer Projekte Teil Ihres Aufgabengebiets.

Sie beraten, unterstützen, sorgen für eine individuelle Förderung und stärken die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen* und Schüler*. Sie kooperieren mit Fachkräften der Jugendhilfe, Beratungsstellen und Fachdiensten und den Lehrkräften der Schule. Sie organisieren und führen Freizeitangebote durch, sind für Einzelfallhilfe und Elternarbeit zuständig und übernehmen anfallende Verwaltungsarbeiten.


Im Offenen Treff setzen Sie gemeinsam mit dem Team attraktive Angebote um, die sich an den Bedarfen der Zielgruppe, den pädagogischen Leitlinien des KJR und den Zielvereinbarungen orientieren. Sie arbeiten aktiv im Offenen Treff mit, begleiten Kinder und Jugendliche bei der Selbstorganisation und übernehmen anfallende Verwaltungstätigkeiten.


Ihre Arbeitszeit beträgt während der Schulzeit 18,97 Stunden pro Woche in der Schule und 8,5 Stunden im Offenen Treff. Urlaub und Mehrarbeitszeit werden während der Schulferien abgebaut.


Unsere Erwartungen

Sie verfügen über Erfahrungen und Kompetenzen in der offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie in der Organisation von Verwaltungsabläufen mit gängiger PC-Software. Sie sind engagiert, flexibel und teamfähig und Sie sind bereit, auch in den Abend- und Nachtstunden sowie an Wochenenden zu arbeiten. Zudem sind Sie bereit zur Teilnahme an Klassenfahrten und vereinzelten Wochenendseminaren.

Sie haben Kenntnisse und Fähigkeiten in der schul- und berufsbezogenen sowie in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und in der Fallarbeit. Zudem verfügen Sie über medienpädagogische Kenntnisse und Kenntnisse im Bereich Mobbingprävention.



Wir bieten

Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz mit einem angemessenen Verantwortungsspielraum und individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit weitreichenden Unterstützungsangeboten. Die Bezahlung erfolgt nach TVÖD zzgl. aller Sozialleistungen des Öffentlichen Dienstes inkl. Münchenzulage und einem hohen Fahrtkostenzuschuss. Daneben gibt es umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Supervision und interne Entwicklungsmöglichkeiten.


Weitere Informationen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Einrichtungsleitung Julian Dietz, Tel. 089-911114.


Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung (inkl. Nachweis Masern-Impfschutz) unser Online-Stellenportal! Bewerbungsfrist der Stellenausschreibung mit der Kennziffer NO-E02-071022 ist der 07.10.2022.  

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Fragen zum Verfahren an bewerbung@kjr-m.de.