pädagogische Mitarbeiterin / pädagogischer Mitarbeiter für das Kooperationsprojekt Schulsozialarbeit des Freizeittreffs Lerchenauer und der Mittelschule an der Toni-Pfülf-Straße

Bewerbungsschluss:

Ort:

München

Ansprechpartner:

Klaus Ludwig

Kontakt:

Weitere Infos:

Der Kreisjugendring München-Stadt sucht für das Kooperationsprojekt Schulsozialarbeit des Freizeittreffs Lerchenauer und der Mittelschule an der Toni-Pfülf-Straße zum nächstmöglichen Termin


eine pädagogische Mitarbeiterin/ einen pädagogischen Mitarbeiter

abgeschlossenes Studium Soziale Arbeit vorerst befristet zur Elternzeitvertretung bis 04.11.2018 mit der Option auf Verlängerung mit 15,5 Wochenstunden.


Ihr Arbeitgeber

Der Kreisjugendring München-Stadt ist die Arbeitsgemeinschaft der fast 70 Münchner Jugendverbände. Durch Verträge mit der Landeshauptstadt München hat der Kreisjugendring München-Stadt die Trägerschaft für 49 städtische Einrichtungen der offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, ein Jugendinformationszentrum, acht Kindertageseinrichtungen sowie für ein Sommer-Übernachtungscamp für Jugendliche. Daneben wird das Angebotsspektrum durch unterschiedliche Projekte ergänzt, die spezielle Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen aufgreifen.

Wir fördern die Chancengleichheit aller Beschäftigten. Wir begrüßen Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion oder sexueller Orientierung.


Ihr Arbeitsplatz

Ihr Arbeitsplatz für den Bereich Schulsozialarbeit befindet sich an der Mittelschule an der Toni-Pfülf-Straße. In der Schule arbeiten Sie mit einer Kollegin aus der Jugendsozialarbeit zusammen.


Ihr Aufgabengebiet

Sie bauen das Kooperationsprojekt Schulsozialarbeit an der Mittelschule an der Toni-Pfülf-Straße gemeinsam mit der Kollegin für JaS/JADE, der Schulleitung, dem Lehrerkollegium sowie den Kolleginnen und Kollegen der Freizeitstätte „Lerchenauer“ aus. Ihr Aufgabengebiet umfasst die eigenverantwortliche Beratung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler bei der Bewältigung ihrer schulischen Angelegenheiten und ihre individuelle Förderung, Stärkung der sozialen Kompetenz und die Umsetzung unserer pädagogischen Leitlinien. Neben der Einzelfallhilfe gehört auch die Projektarbeit zu Ihren Aufgaben. Die Übernahme von allen anfallenden Verwaltungsarbeiten gehört dabei ebenso zu Ihren Tätigkeiten wie die Kooperation mit Fachkräften der Jugendhilfe, Beratungsstellen, Fachdiensten und der Elternarbeit.

Ihre Arbeitszeit beträgt während der Schulzeit ca. 18 Stunden pro Woche. Urlaub und Mehrarbeitszeit werden während der Schulferien abgebaut.


Unsere Erwartungen

Kenntnisse und Fähigkeiten in der schulbezogenen und offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Fähigkeit zur Fallarbeit und zur sozialen Gruppenarbeit. Kenntnisse in der Organisation von Verwaltungsabläufen, der Erstellung von Dokumentationen und gängiger PC-Software, Bereitschaft zur Teilnahme an Klassenfahrten und vereinzelten Wochenendseminaren.


Wir bieten

Bezahlung nach TVöD in EG S 12 mit allen Sozialleistungen des Öffentlichen Dienstes, umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Supervision und IsarCardJob.


Weitere Informationen

Bitte wenden Sie sich an den Einrichtungsleiter Klaus Ludwig, Tel. 089 / 150 11 19

oder an Claudia Caspari, Tel. 089 / 51 41 06-69.


Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer

OKJA-NW-E05-150318SchSA bis zum 15.03.2018 an

KJR München-Stadt, Abteilung Personalmanagement, Postfach 151223, 80047 München

oder per Mail als PDF-Datei an

bewerbung@kjr-m.de