Förderprogramm Schüler:innenaustausch

für Mittelschulen, Realschulen, Förderschulen und Berufsschulen sowie Jugendaustausch mit überwiegend mobilitätsfernen jungen Menschen

Der BJR fördert aus Mitteln der Stiftung Internationaler Jugendaustausch Bayern den Schüler:innenaustausch von bayerischen Mittelschulen, Realschulen, Förderschulen oder Berufsschulen mit ausländischen Schulgruppen sowie den Jugendaustausch (mit überwiegend mobilitätsfernen jungen Menschen) mit ausländischen Jugendorganisationen und Jugendstrukturen.

  • Was?

    Mit diesem Förderprogramm werden internationale Schüler:innenaustausch- und Jugendaustauschmaßnahmen ermöglicht, die von bayerischen Schulen zusammen mit ausländischen Partnerschulen bzw. von Jugendorganisationen in Bayern zusammen mit ausländischen Partnerorganisationen durchgeführt werden und auf Gegenseitigkeit beruhen. Im Fokus der zusätzlichen Förderung stehen insbesondere die Zielgruppen, welche bisher noch nicht im ausreichenden Maße an Internationale Maßnahmen teilgenommen haben.

    Die Förderung ist eine Fehlbetragsfinanzierung von bis zu 80%. Gefördert werden insbesondere Kosten, die durch die Zusammenarbeit im internationalen Kontext entstehen, z.B. Programmkosten, Reise- und Unterbringungskosten, Verpflegungskosten, Honorare für Referent:innen bzw. Dolmetscher:innen. Nicht gefördert werden die Reisekosten der Partnerorganisationen nach Deutschland, diese sind im Sinne des Gastgeberprinzips von der Partnerorganisation selbst zu tragen.

  • Für Wen?

    Antragsberechtigt sind staatliche und kommunale Schulen sowie staatlich anerkannte oder staatlich genehmigte Privatschulen in Bayern. Ebenso die im BJR zusammengeschlossenen Jugendverbände, Gliederungen des BJR sowie anerkannte Träger der freien Jugendhilfe, die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendarbeit in Bayern, zivilgesellschaftliche Akteure und Initiativen, sofern sie eine mobilitätsferne Zielgruppe ansprechen.

  • Wie?

    Förderanträge sind dem Bayerischen Jugendring spätestens 8 Wochen vor Beginn des Vorhabens schriftlich vorzulegen.

    Der Antrag muss das ausgefüllte Antragsformular, einen Kosten- und Finanzierungsplan sowie eine 1-2-seitige Programmkonzeption beinhalten. Die Antragsteller:innen erläutern in der Projektkonzeption, wie sich die Begegnung gestalten und welche Wirkung erzielt werden soll.

  • Wort-Bildmarken

    Wort-Bildmarken

    Nachfolgend stellen wir Ihnen die für Publizitätsmaßnahmen notwendigen Wort-Bildmarken des Bayerischen Jugendrings und der Stiftung Internationaler Jugendaustausch Bayern zur Verfügung.

Für bayerisch-tschechische Maßnahmen erfolgt die Förderung über TANDEM – Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch. Mehr

Informationen zum Internationale Schüler:innenaustausch für Mittelschulen, Realschulen, Förderschulen und Berufsschulen. Mehr