Reisekosten nach Israel

Förderung von Reisekosten Jugendlicher und deren Leitungskräfte im Rahmen des Internationalen Jugendaustausches mit Israel.

  • Was?

    Gefördert werden die Reisekosten israelischer und bayerischer Jugendlicher und deren Leistungskräfte zur Teilnahme an Austauschmaßnahmen in Bayern und Israel. Gefördert werden Teilnehmende, die über die förderungsfähige Höchstteilnehmerzahl von 15 Personen gem. Ausführungen von ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch zum Kinder- und Jugendplan des Bundes – hinausgehen. Dabei werden Reisekosten sowohl im Zusammenhang mit über den Bayerisch Jugendring (Landeszentralstellenverfahren) geförderten Maßnahmen als auch mit solchen, die über Bundeszentralen (Verbandsstellenverfahren) gefördert werden.

  • Für wen?

    Antragsberechtigt sind öffentliche und freie Träger der Jugendhilfe in Bayern.

  • Wie?

    Anträge können mit dem Formular „Förderung der Reisekosten israelischer Jugendlicher und deren Leitungskräfte (10.9)“ gestellt werden und sollten spätestens 8 Wochen vor Beginn der Maßnahme erfolgen.