Weiterentwicklung Internationaler Jugendarbeit

Der BJR fördert Maßnahmen und Projekte der internationalen Jugendarbeit, die einen Beitrag zu ihrer Weiterentwicklung leisten, im Rahmen eines Fachprogramms zur Umsetzung des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung.

  • Was?

    Gefördert werden Projekte und Maßnahmen der internationalen Jugendarbeit, die von besonderer Bedeutung für die bayerische Jugendarbeit sind oder einen Beitrag zur Weiterentwicklung internationaler Jugendarbeit leisten.
    Das sind insbesondere Aktivitäten und Projekte mit besonderen Schwerpunkten oder mit neuen Zielgruppen, oder solche, die im Rahmen bestehender Partnervereinbarungen des Bayerischen Jugendrings stattfinden, sowie Aktivitäten zum Kontaktaufbau, zur Planung und Vorbereitung internationaler Begegnungen und Projekte im Rahmen der Jugendarbeit (wie z. B. vorbereitende Besuche im Partnerland, Treffen mit der zukünftigen Partnerorganisation und andere Aktivitäten, die der Partnersuche dienen).

  • Für Wen?

    Die Förderung gilt für die im Bayerischen Jugendring zusammengeschlossenen Jugendorganisationen (Jugendverbände), die Gliederungen des Bayerischen Jugendrings, die nach § 75 des Sozialgesetzbuches Achter Teil (SGB VIII) anerkannten Träger der freien Jugendhilfe sowie die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendarbeit in Bayern.

  • Wie?

    Förderanträge sind dem Bayerischen Jugendring spätestens 6 Wochen (Einzelmaßnahmen), bei Projekten 12 Wochen vor Beginn vorzulegen.
    Es können nur solche Maßnahmen und Projekte gefördert werden, mit denen vor der Erteilung der Bewilligung noch nicht begonnen wurde, es sei denn, dass der vorzeitige Vorhabensbeginn ausdrücklich genehmigt wurde.