Kommission Queere Jugendarbeit

Die Delegierten der BJR-Vollversammlung haben im Juni 2021 die Einsetzung einer Kommission „Queere Jugendarbeit" beschlossen. Die Benennung der Mitglieder steht für die 159. BJR-Vollversammlung an.

Konkrete Aufgaben und Ziele der Kommission sind:

  • Beratung und Unterstützung der BJR-Vollversammlung, der Jugendverbände und Jugendringe bei Themen der queere Jugendarbeit, insbesondere abseits des männlich/weiblich-Spektrums
  • Stärkung der Gleichberechtigung und Sichtbarmachung aller Geschlechtsidentitäten, Agieren als Rollenvorbild
  • Evaluierung des Fortbildungs- und Beratungsbedarfs zu queere Jugendarbeit im Bayerischen Jugendring
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit weiteren Kommissionen, insbesondere der Jungen- und Männer- sowie der Mädchen- und Frauenarbeit und dem Queer-Beauftragten

Kommissionsmitglieder

Der neu eingesetzten Kommission gehören folgende Mitglieder an 

  • Malte Scholz, EJB (Kommissionsvorsitzender)
  • Johanna Becker, BDKJ Bayern
  • Bernhard Rutzmoser, Kreisjugendring München-Stadt
  • Mona Harangozó, Bezirksjugendring Oberbayern
  • Luisa Bätz, JRK Bayern
  • Hanna Friehs, Bezirksjugendring Unterfranken
  • Louis Fischer, EJB
  • Orkan Agdas, Bezirksjugendring Unterfranken / SJR Aschaffenburg
  • Tobias Asam, Lambda Bayern / Queer Niederbayern
  • Chris Hess, Queer Niederbayern
  • Maximilian Schmid THW-Jugend Miesbach bzw. KJR Miesbach