Nahaufnahme eines Blattes

Expert/-innen Netzwerk

Mit der Position "Vielfalt mit Stärken – Inklusion von jungen Menschen mit Behinderung in der Kinder- und Jugendarbeit in Bayern", hat der Hauptausschuss einen umfassenden und vielschichtigen Katalog an Maßnahmen und Forderungen beschlossen. Für die Begleitung und Beratung der Umsetzung wurde das bayernweite Netzwerk für inklusive Jugendarbeit ins Leben gerufen. Das Netzwerk tagt zweimal jährlich.

Das Ziel ist, jungen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung eine gleichberechtigte Teilhabe und Partizipation auf Augenhöhe zu ermöglichen. Es geht darum, Barrieren abzubauen, Begegnungen und Kontakte zu fördern, Jugendleiter/-innen und Fachkräfte zu schulen und gleiche Zugänge zu den Ressourcen der Jugendarbeit zu schaffen. 

Mitglieder des bayernweiten Netzwerks für inklusive Jugendarbeit

Baiker, RenateLebenshilfe
Bannasch, ThomasLAG Selbsthilfe Bayern
Dannenbeck, ClemensFH Landshut
Eberl, Caro Bezirksjugendring Oberbayern
Fußmann, Albert Institut für Jugendarbeit Gauting
Gailer, Alexandra Sportjugend
Goeb, Sabrina GMU-Gehörlosenverband München und Umland
Gossler, Traugott Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt/ Kommunale Jugendpflege
Mona HarangozoKJR München-Land
Hefter, Andrea SJR Aschaffenburg
Hümmer, RobertVdK
Junghanns, EstherNetzwerkfrauen
Kesting, Joachim Special Olympics
Kraus, Werner Bezirketag
Kunze, Annika DPSG
Schumacher, IlonaEvangelische Jugend
Löbel, Christian BezJR MFR
Meier-Dini, Franz Route 66
Michl, Tobias BBSB
Otte, NicoleSBZ
Rohrbach, Maria ebs, KJR München
Schwarz, Tom BJR, Landesvorstand
Sperber, CorneliaEJA, Bildungsreferentin
Weiland, Blanka BDKJ, Jugendreferentin
von Aufsess, Josina Special Olympics