Kind mit Gummistiefeln und Regenschirm

Maßnahmen und Projekte der Jugendarbeit

Junge Menschen einbeziehen – unabhängig davon ob sie eine Behinderung haben oder nicht. Das bedeutet auch: Zugänge erleichtern, Barrieren abbauen, Diskriminierung entgegentreten und vor allem gemeinsam Jugendarbeit und Gesellschaft gestalten.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich auf den Weg zu einer inklusiven Jugendarbeit zu machen. Die Praxisbeispiele bieten Ideen und Gesprächsstoff und machen Mut dazu, einfach mal anzufangen:

Die Fachberatungsstelle des KJR München-Stadt förder durch Freizeitmaßnahmem dem Kontakt zwischen Jugendlichen mit und ohne Behinderung und setzt sich für die Belange von jungen Menschen mit Behinderung ein.

Der Stadtteilcheck lädt Jugendliche zum Perspektivwechsel ein und sensibilisiert für die Barrieren und die Situation von jungen Menschen mit Behinderung.

Das geförderte Projekt ist die Anlaufstelle für Jugendliche mit einer Behinderung in München, die sich für Freizeitangebote interessieren. Auch werden Inklusionschecks,  Schulungen und Lotsendienste angeboten.

Inklusion ist ein Schwerpunkt der Arbeit des Jugendkulturhaus Route 66. Fester Bestandteil ist das gemeinsame musizieren in einer inklusiven Band.

Gemeinsam mit der Lebenshilfe werden hier jährlich inklusive Ferienwochen mit wechselndem Motto organisiert und durchgeführt.

  •     No Limits bei der Deutschen Alpenvereinsjugend

Jugendliche des Deutschen Alpenvereins unterstützen junge Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen bei der Überwindung der Herausforderungen beim Klettern und Wandern.

Seit über 50 jahren setzt sich die dpsg mit ihrem Fachbereich Behindertenarbeit für die gleichbrechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung durch Beratung, Aktionen und Informationen ein.

Menschen mit und ohne Behinderung setzen sich gemeinsam für eine verbesserung der Situation von Menschen mit Behinderung ein. Das Angebot ist vielfältig: Information, Beratung, Workshops, Projekte, Tages- und Abendveranstaltungen uvm.

Diese Stelle bietet ein vielfältiges Freizeitangbeot für junge Menschen mit und ohne Behinderung und setzt sich aktiv für eine gleichberechtigte Teilhabe ein.

Die Initiative der Gehörlosenjugend ist der Jugendverein des Gehörlosenverbands.