Bunte Weltkarte

Flüchtlinge werden Freunde

Junge Geflüchtete sind eine neue und wichtige Zielgruppe der Jugendarbeit. Das Aktionsprogramm Flüchtlinge werden Freunde des Bayerischen Jugendrings qualifiziert die Jugendarbeit, ihre Angebote für sie zu öffnen, und hilft jungen Geflüchteten, sich selbst zu organisieren.

Mit dem Aktionsprogramm Flüchtlinge werden Freunde unterstützt der Bayerische Jugendring (BJR) seine Jugendverbände und Gliederungen sowie die Offene und Kommunale Jugendarbeit dabei, ihre Angebote für junge Geflüchtete zu öffnen. Ziel ist die gesellschaftliche Teilhabe von jungen Geflüchteten. Das Aktionsprogramm läuft seit Herbst 2015.

Modellprojekte und Knotenpunkte

Wichtige Säule des Aktionsprogramms sind die Projektregionen, die sich 2015 als Kooperationspartner  für Flüchtlinge werden Freunde bewerben konnten und vom Landesvorstand ausgewählt wurden. Es gibt bayernweit sieben Projektregionen, die in der Zusammenarbeit mit Jugendverbänden und -organisationen vor Ort Expertenwissen ausbilden. Hier entstehen Beispielprojekte, Qualifizierungen von ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiter_innen und ein starkes Netzwerk mit Helferkreisen vor Ort.

Selbstorganisation für junge Geflüchtete

Für junge Geflüchtete, die selbst aktiv werden wollen oder die dabei sind, sich als Jugendinitiative/verband zu organisieren, gibt es sowohl finanzielle Unterstützung als auch Beratungen und Schulungen, die über das Programm gefördert werden können. Auch innovative Projekte der Jugendarbeit mit Flüchtlingen können unterstützt werden. Wenden Sie sich hierzu an die Projektkoordination.

Basis des Aktionsprogramms

Der 144. und der 145. Hauptausschuss des BJR haben hierzu Positionen beschlossen, die bundesweit Aufmerksamkeit hervorgerufen haben und politisch wie gesetzgeberisch weiter verfolgt werden.

Das Blog Flüchtlinge werden Freunde

Alles was aktuell in der Jugendarbeit mit Geflüchteten passiert, Praxis-Beispiele, Menschen vor Ort, Hintergrundinformationen, Publikationen in der Jugendarbeit zum Thema, finden sich im Blog: Fluechtlinge-werden-freunde.de