Bunte Abdrucke von Händen an einer Wand

Potential Vielfalt

Potential Vielfalt ist ein Kooperationsprojekt des BJR mit der Alevitischen Jugend in Bayern (BDAJ-Bayern), der Jugend der Förderation der türkischen Arbeitervereine (DIDF-Jugend) und der Assyrischen Jugend Mitteleuropas (AJM).

Mit dem Projekt Potential Vielfalt soll die interkulturelle Öffnung als strukturelle Maßnahme in der Jugendarbeit weiter verankert werden.

Das Projekt setzt an zwei Stellen an: zum Einen werden die Strukturen der Kooperationspartner/-innen in Bayern ausgebaut und sowohl strukturell als auch inhaltlich stabilisiert. Beim BDAJ Bayern geht es nun darum die Bezirksebenen im Verband zu etablieren um langfristig eine eigene Vertretung im Hauptausschuss zu erreichen. Für die DIDF-Jugend und die AJM ist das erste Ziel die Errichtung eines Landesverbands in Bayern.

Neben der strukturellen Aufbauarbeit sollen auch Teamerausbildungen und Juleica-Schulungen stattfinden ebenso wie Befassungen mit relevanten Inhalten. Gleichzeitig werden die Jugendringe bei der Aufnahme der neuen Gruppen begleitet und beraten. Um die neuen Gruppen gut in die lokalen Netzwerke der Jugendringe einzubetten sind lokale Projekte und Bildungsmaßnahmen geplant sowie lokale Kooperationen mit tradierten Jugendverbänden. Hier sollen auch Themen wie Antidiskriminierung, Anerkennungskultur, Vielfalt, neue Formen der Vollversammlungen etc. aufgenommen werden.

Logos der Förderer von "Potential Vielfalt"

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) kofinanziert. Zudem wird es aufgrund eines Beschlusses des Bundestages durch das Bundesministerium des Inneren über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) kofinanziert.