„Botschafter Bayerns“ – Stipendienprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für bayerische Schülerinnen und Schüler

Das Bayerische Kultusministerium fördert über Teilstipendien den Aufenthalt bayerischer Schülerinnen und Schüler für die Dauer eines Schuljahres (2019/20) in folgenden zwölf Gastländern:

Brasilien, Bulgarien, China, Indien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Südafrika, Tschechien und Ungarn 

Daneben werden für musikalisch begabte Schülerinnen und Schüler Musikstipendium für ein Schuljahr in Ungarn und Tschechien angeboten und in gleicher Weise gefördert.  

Während des Auslandsjahrs lebt die Schülerin bzw. der Schüler bei einer Gastfamilie und besucht eine weiterführende allgemeinbildende Schule. In dieser Zeit entwickeln die Stipendiaten nicht nur ihre Persönlichkeit weiter, sondern erwerben auch wichtige Schlüsselqualifikationen, beispielsweise Flexibilität, Toleranz, soziale und interkulturelle Kompetenzen sowie umfassende Fremdsprachenkenntnisse, die für den beruflichen Werdegang vorteilhaft sind.
Am Stipendienprogramm können grundsätzlich Jugendliche teilnehmen,  

  • die eine bayerische Schule besuchen,
  • ihren Wohnsitz in Bayern haben,
  • mindestens durchschnittliche Schulleistungen nachweisen und
  • zum Abreisetermin mindestens 15 und höchstens 18 Jahre alt sind.

Bewerbungsbeginn für das Schuljahr 2019/2020 ist am 16. April 2018.

Bewerben können sich auch Schüler der Abschlussklassen an Real- und Wirtschaftsschulen bzw. im M-Zug der Mittelschulen, falls sie im Anschluss an den Erwerb des mittleren Schulabschlusses und vor dem Besuch der 11. Jahrgangsstufe der Fachoberschule einen Schulbesuch im Ausland anstreben. Nach der Anmeldung an der Fachoberschule kann die Schule die Schüler zum Zwecke des Schulbesuchs im Ausland beurlauben. Gleiches gilt, wenn anstelle der Fachoberschule ein Gymnasium besucht werden soll.

Nähere Informationen über das reguläre Stipendienprogramm und die Musikstipendien, die vollständigen Teilnahmevoraussetzungen und das Bewerbungsverfahren finden Sie in einem Faltblatt des Bayerischen Kultusministeriums und auf der Homepage des Bayerischen Kultusministeriums.

Auf der Homepage des Ministeriums sind auch Berichte ehemaliger Stipendiaten hinterlegt, die als „Botschafter Bayerns“ ein Gastschuljahr im Ausland verbrachten

Das könnte Sie auch interessieren

YOUTH FOR PEACE

Anlässlich des 100jährigen Gedenkens an das Ende des Ersten Weltkriegs organisiert das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) gemeinsam mit Partnern eine internationale Jugendbegegnung, die vom 14. bis 18. November 2018 in Berlin 500 Jugendliche und junge Erwachsene aus Deutschland, Frankreich, der EU, den EU-Beitrittsländern und der südlichen und östlichen Nachbarschaft zusammenbringen wird.

Bewerbungsunterlagen, Voraussetzungen und Teilnahmebedingungen findest Du hier.

AJA-Stipendium für den Schüleraustausch

Seit dem 1. Juni 2018 können sich Jugendliche wieder für das AJA-Stipendium (Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen) bewerben. Die sechs AJA-Organisationen vergeben für das Programmjahr 2019/2020 (Ausreise im Sommer 2019) jeweils bis zu 5 Teilstipendien im Wert von 2.000 Euro bis maximal 50% des jeweiligen Programmpreises für ein Schuljahr bzw. Schulhalbjahr in einem von über 50 Ländern weltweit. Schülerinnen und Schüler können sich bis zum 15. November 2018 um das AJA-Stipendium bewerben.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich online auf der Webseite des AJA unter www.aja-org.de/aja-stipendien mit Angabe ihres Wunschlandes bis zum 15. November 2018 um eines der AJA-Teilstipendien bewerben. Der AJA verteilt die eingehenden Kurzbewerbungen auf seine Mitgliedsorganisationen, die dann für Auswahl, Vorbereitung und Durchführung des Austauschprogramms verantwortlich sind. Die Höhe des Teilstipendiums wird auf Basis der finanziellen Situation der Familie der Bewerberin oder des Bewerbers ermittelt und muss nicht zurückgezahlt werden. Zu Programmbeginn müssen die Teilnehmenden zwischen 15 und 18 Jahren sein.