Hüpfspiel mit nackten Füßen

Gelingende Kommmunale Jugendpolitik

Logo Gelingende Kommunale Jugendpolitik in Bayern

Die Kommunen - nicht nur die größeren Städte, sondern auch die kleinen und mittleren Gemeinden im ländlichen Raum - haben einen wichtigen zentralen gesellschaftlichen Auftrag. Sie gestalten gute Rahmenbedingungen für das Aufwachsen der jungen Generation. Und sie unterstützen Eltern und andere beteiligte Akteure und Institutionen, damit für Kinder und Jugendliche gute Lebensbedingungen und Zukunftschancen geschaffen werden.

Positive Lebensbedingungen und eine lebenswerte Umwelt finden Kinder und Jugendliche in ihrer Heimatgemeinde. Aktive Kommunale Jugendpolitik gestaltet so positive Rahmenbedingungen für die kinder-, jugend- und familienfreundliche Gemeinde. Kinder-, Jugend- und Familienpolitik ist damit eine zentrale Querschnittsaufgabe in den Städten, Märkten und Gemeinden und ein wichtiger „weicher Standortfaktor“ für zukunftsfähige Kommunen in Bayern.

Das BJR- Positionspapier zur gelingenden Kommunalen Jugendpolitik: "Jugendgerechte Kommunen in Bayern"

Der Bayerische Jugendring ruft mit diesem Positionspapier die Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden in Bayern dazu auf, den Interessen und Bedürfnissen von jungen Menschen in ihren Heimatgemeinden mit besonderer politischer Aufmerksamkeit zu begegnen. Eine aktive, geplante und konzeptionell gestaltete Kommunale Jugendpolitik mit Vision stellt allen jungen Menschen beste Entwicklungs- und Teilhabemöglichkeiten bereit. Kostenlose Bestellung oder Download HIER

Informationsdienst: Neuigkeiten für Netzwerke der Kommunalen Jugendpolitik

 Der Informationsdienst zur Kommunalen Jugendpolitik erscheint in unregelmäßigen Abständen mehrmals pro Jahr. Ziel ist es, den Stellenwert und den Nutzen der Jugendarbeit für die Jugendpolitik zu stärken. Alle Beiträge des Informationsdienstes können „copy&paste“ an die Partner der Kommunalen Jugendpolitik weiter geleitet werden. Download Informationsdienst