Mädchen mit Kaffeebecher, Notebook und Kopfhörern

Jugendradiopreis "Politik & Wir"

In Jugendradioredaktionen erstellen Jugendliche in ganz Bayern eigene Radiobeiträge oder sind sogar für ganze Radiosendungen verantwortlich. Dabei erwerben sie neben Sachkenntnissen in Hinblick auf die von ihnen gewählten Themen auch Erfahrungen hinsichtlich des Führens von Interviews, der Recherche von Inhalten und der technischen Aufbereitung.

2018 ist ein besonderes Jahr für den Jugendradiojournalismus in Bayern. Zum einen finden Landtagswahlen statt. Interviews mit jugendpolitisch relevanten Persönlichkeiten, politische Bildung und Hintergrundrecherche sind seit jeher Schwerpunkte der Jugendradioarbeit.

Zum anderen gehen die Veränderungen in der Medienlandschaft an den Jugendradios nicht spurlos vorbei. Seit längere Zeit werden parallel zum Senden on air auch Online-Plattformen bedient. Wie geht diese Entwicklung weiter? Welche Präsentationsformen sind zukunftsträchtig? Wie funktionieren Recherche und Journalismus in Zeiten von Social Bots, Fake News und Filterbasen? - Dies sind nur einige der Fragen, die Jugendradiomacher_innen und die betreuenden Fachkräfte aktuell bewegen.

Jugendradiopreis "Politik & Wir"

Aus diesen Gründen hat der BJR gemeinsam mit dem JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis in diesem Jahr den Jugendradiopreis "Politik & Wir" ausgeschrieben. Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 26 Jahren aus ganz Bayern konnten ihre Beiträge zu aktuellen, politischen Fragestellungen einreichen. Ob Sachbeitrag oder Satire, Interview oder Jingle, ausschlaggebend ist, dass sich die Jugendlichen mit aus ihrer Sicht aktuellen, brisanten und relevanten Themen auseinandersetzen. Einzige Einschränkung: Die Beiträge dürfen nicht länger als 60 Minuten sein.

Medienpädagogische Betreuung

Das JFF unterstützt die jungen Radioschaffenden bei Bedarf gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften in den Jugendredaktionen bei der Suche nach geeigneten Interviewpartner_innen und berät bei der Konzepterstellung und Produktion.

Jugendradiocamp "Jugend & Radio 2018"

Am 15. September sind alle Jugendlichen, die beim Jugendradiopreis teilgenommen haben, zum Barcamp von 13 bis 17:30 Uhr ins Medienzentrum München eingeladen. Der Tag steht unter dem Motto "Jugend & Radio 2018" und widmet sich den aktuellen Herausforderungen für Jugendradio in Zeiten der Digitalisierung. In Form von Barcamps können sich die Jugendlichen mit den für sie relevanten Fragestellungen auseinandersetzen und ihre eigenen Konzepte für zukunftsträchtiges Jugendradio entwickeln. Bei Bedarf können die Jugendlichen Expert_innen aus der Praxis des (Radio-)Journalismus sowie einschlägigen Ausbildungsinstitutionen hinzuziehen.

Preisverleihung und Podiumsdiskussion

Landtagspräsidentin Barbara Stamm wird am Abend des 15. September 2018 - im Rahmen der Langen Nacht der Demokratie - die Jugendradiopreise in vier Kategorien verleihen:

  • 10 bis 15 Jahre
  • 16 bis 21 Jahre
  • 22 bis 26 Jahre
  • Sonderpreis: Zukunft des Radio

Die Preisträger_innen erhalten ein Preisgeld von je 250 €.