Ökologie und Nachhaltigkeit

Seit über 30 Jahren sind Umwelt und Nachhaltigkeit wichtige Arbeitsfelder der Jugendarbeit in Bayern. Satzungsgemäße Aufgabe des BJR ist es auch, sich für den Erhalt der natürlichen Umwelt und eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen und junge Menschen dazu zu befähigen, Gestaltungskompetenz zu erwerben, um mit den Herausforderungen einer sich wandelnden Welt konstruktiv umgehen zu können.

Jahresringe auf einem Baumstumpf

KlimaBild

 

Klimawandel, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, ökologischer Fußabdruck… wirklich, schon wieder? Ja, und zwar jetzt erst recht. Die Fridays-for-Future Bewegung, bei der junge Leute auf den Straßen für mehr Klimaschutz demonstrieren, ist langsam jedem ein Begriff, aber wem ist wirklich bewusst, dass auch unser aller Gesundheit unter dem Klimawandel leidet? Und dass gerade Kinder und Jugendliche ganz besonders von den gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind? Mehr

Bayerische Klima-Allianz

Seit 2010 ist der Bayerische Jugendring Mitglied der Bayerischen Klima-Allianz, einem Netzwerk mit inzwischen über 45 verschiedenen Akteuren, die es sich zum Ziel gesetzt haben, das Bewusstsein für den Klimaschutz zu stärken. Mehr

LV-AG Umwelt & Nachhaltige Entwicklung

Landesvorstandsarbeitsgruppen (LV-AG) unterstützen den Landesvorstand des BJR in Fachfragen. Die LV-AG Umwelt und nachhaltige Entwicklung beschäftigt sich u.a. mit der Umsetzung der Agenda 2030 innerhalb der Strukturen des BJR, bereitet hierzu Beschlüsse an die Vollversammlung vor und stellt die Vernetzung unter den Gliederungen und Verbänden des BJR zu umwelt- und nachhaltigkeitsrelevanten Themen sicher.

Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

In der Überzeugung, dass sich globale Herausforderungen wie der Klimawandel nur gemeinsam lösen lassen, haben alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen 2015 die Agenda 2030 beschlossen. Die Agenda schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Kernstück der Agenda sind die 17 Sustainable Development Goals (SDGs). Mehr

Jan v.u.z. Egloffstein

Referent für Förderwesen und Bildung für nachhaltige Entwicklung

tel 089/514 58 81
egloffstein.jan@bjr.de