U18-Wahlen

U18 ist die Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Die U18-Wahl funktioniert fast wie die reguläre Wahl – in Wahllokalen mit Stimmzetteln, Wahlkabinen und Wahlurnen. Sie findet neun Tage vor den regulären Wahlen statt. Die letzten U18-Wahlen fanden am 6. März zu den bayerischen Kommunalwahlen statt. In über 180 Wahllokalen haben rund 18.000 Kinder- und Jugendliche ihre Stimmen abgegeben und gezeigt, dass sie sich politisch beteiligen wollen. 

U18-Kommunalwahlen 2020

Die U18-Wahlergebnisse bei den Kommunalwahlen 2020 zeigen, dass ein Absenken des Wahlalters das politische System nicht erschüttern würde, aber junge Themen – wie aktuell der Klima- und Umweltschutz – stärker repräsentiert wären.

Forderungen der Jugendarbeit

Jugendpolitik als eigenes Politikfeld in den Kommunen! Zu den Kommunalwahlen 2020 fordert die Jugendarbeit in Bayern eine nachhaltige und ernstgemeinte Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. mehr...

Gruppe im Gespräch

Gelingende Jugendbeteiligung

Damit die Beteiligung junger Menschen gelingt und nicht zu Frustration führt, hat die Jugendarbeit in Bayern Qualitätsstandards und Empfehlungen für die Durchführung von Jugendbeteiligungsprojekten entwickelt. mehr...

21, 18, 16, 14 Wahlrecht

Wahlalter senken!

Junge Menschen unter 18 Jahren sind von der zentralen politischen Teilnahmemöglichkeit, den Wahlen, ausgeschlossen. Die Jugendarbeit in Bayern fordert daher eine Absenkung des Wahlalters auf 14 Jahre. mehr...

Ansprechpartnerin

Pia Bittner

Referentin für Demokratie-Bildung auf kommunaler Ebene

tel 089/514 58 58
bittner.pia@bjr.de