U18-Wahl: So funktioniert's

Prinzipiell kann jede Institution, die parteipolitisch unabhängig und demokratisch gesinnt ist, ein Wahllokal einrichten. Die Wahllokale sollten am Wahltag (05. Oktober 2018) von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet sein.

Die Anmeldung der Wahllokale ist hier möglich, bereits angemeldete Wahllokale sind hier einsehbar. Zur Durchführung der U18-Wahl müssen die Wahllokale lediglich Wahlurnen, Wahlkabinen und Stifte bereitstellen. Zudem müssen die Stimmzettel ausgedruckt und in der gewünschten Auflage vervielfältigt werden.
An alle U18-Wahllokale wird nach der Anmeldung ein Infopaket mit nützlichen Materialen zur Landtags- und Bezirkswahl 2018 versendet.  

Bei der Wahl der Örtlichkeit für die U18-Wahl sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wahllokale sind an keine spezifische Örtlichkeit gebunden. Idealerweise werden sie an den Orten eingerichtet, an denen sich Jugendliche aufhalten: beispielsweise an Schulen, in Vereine und Jugendeinrichtungen, oder an öffentlichen Plätzen und Freizeiteinrichtungen wie Sportplätzen und Schwimmbädern. Auch mobile Wahllokale sind möglich.

Nach Schließung der Wahllokale um 18:00 Uhr werden die Ergebnisse der U18-Wahlen zum Landtag auf www.U18.org eingegeben. Die Ergebnisse der U18-Wahl werden noch am Wahlabend veröffentlicht. 

Den Wahllokalen steht der Bayerischen Jugendring K.d.ö.R als Landeskoordnierungsstelle Bayern, zur Beratung zur Verfügung.

Stimmzettel

Es stehen verschiedene Varianten zur Auswahl. Generell kann als Ergebnis nur die Verteilung der Zweitstimmen über die Parteien für die U18-Landtagswahl eingegeben werden. Die Bezirkswahl kann mit durchgeführt werden, allerdings können diese Ergebnisse nicht landesweit veröffentlicht werden.

  1. Wir stellen als einfachste Version einen Stimmzettel bereit, mit dem –wie bei der Bundestagswahl- lediglich die Partei gewählt wird (geschlossene Liste, Zweitstimme). Diese Stimmzettel sind für die Landtagswahl und die Bezirkswahlen für alle Wahlkreise verfügbar.
  2. Zudem stehen die Stimmzettel für die Wahl mit Erststimme bei der U18-Landtagswahl bereit.
  3. Darüber hinaus steht eine Stimmzettelvorlage zur Verfügung stellen, mit denen die Zweitstimmenabgabe realitätsgetreu möglich ist, d.h., dass dort bei allen Parteien die Kandidat_innen der Bezirkslisten aufgelistet sind (lose gebundene Liste). Sie müssen vor Ort angepasst werden.

U18-Stimmzettel Oberbayern

U18-Stimmzettel Niederbayern

U18-Stimmzettel Oberpfalz

U18-Stimmzettel Oberfranken

U18-Stimmzettel Mittelfranken

U18-Stimmzettel Unterfranken

U18-Stimmzettel Schwaben

Briefwahl per Post

Kein Wahllokal in der Nähe?
Kein Problem, denn du kannst deine Stimme bei der U18-Wahl auch per Post abegen.

Und so geht's:

  • Drucke dir den richtigen Stimmzettel aus: Deine U18-Wahl ist gültig, wenn du die Zweitstimme zur Landtagswahl abgibst
  • Fülle den Stimmzettel geheim aus, es darf dir niemand dabei zusehen
  • Stecke den Stimmzettel in einen unbeschrifteten Umschlag und klebe ihn zu
  • Stecke den Umschlag mit dem Stimmzettel in einen ausreichend frankierten Umschlag und schicke ihn an:
    Bayerischer Jugendring K.d.ö.R.
    Regina Renner
    Herzog-Heinrich-Str. 7
    80336 München

Fertig!

Die Stimmzettel müssen bis spätestens Freitag, den 05. Oktober beim BJR eingegangen sein.