Kind mit Gummistiefeln und Regenschirm

Präventiver Jugendschutz

Die Jugendarbeit ist erfolgreich im Bereich Prävention und im erzieherischen Kinder- und Jugendschutz. Sie besitzt in diesen Feldern Erfahrung und Kompetenz, da sie im Rahmen ihrer Bildungsfunktion Kritikfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit von jungen Menschen fördert und sie damit befähigt, sich vor gefährdenden Einflüssen zu schützen (vgl. § 14 SGB VIII).

Vor Ort finden zahlreiche Präventionsprojekte in der Jugendarbeit statt. Aufgabe des Bayerischen Jugendrings ist es, diese Kompetenzen der Jugendarbeit weiterzuentwickeln und insbesondere seine Mitgliedsverbände und Strukturen für die Anliegen und Aufgaben des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes zu sensibilisieren und die Potentiale der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendarbeit in diesem Bereich zu qualifizieren.

Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jugendarbeit müssen jedoch auch alle weiteren gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen mit verstärkter Sensibilität auf die Gefährdungen nicht nur von Kindern und Jugendlichen reagieren. Sensible Kompetenz gegenüber Gefährdungen ist vor allem von Erwachsenen zu entwickeln - denn sie sind die Vorbilder für Kinder und Jugendliche.

Der Bayerische Jugendring arbeitet regelmäßig in der Fachstruktur des Jugendschutzes in Bayern mit. Diese Kooperation und Austausch mit Fachstellen, Expertinnen und Experten öffentlicher und freier Träger ermöglicht dem BJR zwei wichige Aspekte seiner Arbeit im Bereich Präventiver Jugendschutz: 

  • den Blick der Jugendschützer/-innen auf die Belange junger Menschen zu schärfen
  • neue Impulse aus dem Bereich Jugendschutz in die Jugendarbeit zu tragen
Das könnte Sie auch interessieren
Rote Flüssigkeit in einem Glas

Präventiv gegen Alkoholmissbrauch

Die Jugendarbeit befasst sich konsequent und aktiv mit den Fragen der Prävention von Alkoholmissbrauch. mehr

Logo "Need no Speed"

Need-no-speed

Der BJR ist Träger von Need-NO-Speed, einer Initative zur Prävention von Drogen, vor allem im Bereich Chrystal Meth und Neuer Psychoaktiver Substanzen (NPS), sogenannter Legal Highs. mehr

Euro-Münzen und Schein

Glücksspielsucht vorbeugen

Der BJR fordert Jugendschutzregelungen, die Minderjährigen die Teilnahme bei Glücksspielen und Sportwetten untersagt, sowohl seitens Internetanbietern als auch in Wettbüros. mehr