Rote Flüssigkeit in einem Glas

Prävention von Alkoholmissbrauch

Ziel und Anspruch der Jugendarbeit in Bayern ist es, im Bereich der Prävention von Alkoholmissbrauch vorbildlich für eine gelingende und wirkungsvolle Präventionsarbeit zu wirken.

Der BJR-Hauptausschuss hat aus diesem Grund einen Praxis-Check erarbeitet und Leitlinien zur Prävention von Alkoholmissbrauch in der Jugendarbeit in Bayern beschlossen. Alle Beteiligten sind aufgefordert, eine Überprüfung und Orientierung ihres Verhaltens und der Praxis der Jugendarbeit anhand dieser Fragen zur Prävention von Alkoholmissbrauch vorzunehmen.

Inhouse Workshops "Check's ab"

Mitgliedsgruppierungen des BJR können den kostenlosen Qualifizierungsworkshop „Check`s ab – deine Fragen zur Alkoholprävention“ inhouse zu buchen, d.h. der Workshop wird an einem individuell vereinbarten Termin sowie Ort angeboten und der Teilnehmendenkreis wird von den Gruppen bestimmt.

Innerhalb des Workshops werden sowohl allgemeine Informationen zum Thema vermittelt als auch Methoden vorgestellt und ausprobiert, die sich für die Präventionsarbeit in den eigenen Jugendgruppen eignen. Darüber hinaus werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich die Jugendarbeit selbstverantwortlich auf gemeinsame Regeln zur Alkoholprävention im Verband, Verein, der Jugendgemeinschaft verständigen kann.

Der Inhouse-Workshop ist kostenfrei, die Mindestteilnehmerzahl liegt bei acht Personen. Terminvereinbarungen können mit Workshop-Leiter Michael Posset vereinbart werden.

NEU: Kostenloser Inhouse Workshop zur Risikoprävention "NO RISK NO FUN"

Deine Fragen zur Risiko- und Alkoholprävention - In der Jugendarbeit werden Jugendleiter_innen immer wieder mit schwierigen Situationen konfrontiert, in denen sie nicht weiter wissen. Manche Jugendliche reizt in verschiedenen Situationen das Risiko: Sie begehen Grenzüberschreitungen oder fordern mit ihrem Verhalten heraus.

Im Workshop werden sowohl allgemeine Informationen zum Risikoverhalten von Jugendlichen vermittelt als auch Methoden vorgestellt und ausprobiert, die sich für die Präventionsarbeit mit Jugendlichen eigenen.

Der Workshop kommt zu Dir: Zu einem mit Dir individuell vereinbarten Termin und Du entscheidest, wer teilnimmt.

Anfragen zum Workshop bitte direkt an die Workshop Leitung Michael Posset

Die Jugendarbeit hat eine wichtige Aufgabe und Kompetenz im Bereich Prävention von Alkoholmissbrauch. Diese Chance gilt es, voll auszuschöpfen!

Präventionskonzepte führen zu einer nachhaltigen Verankerung in der Jugendverbänden, Jugendringen, in den Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit und in der Kommunalen Jugendarbeit.

Diese sollten beinhalten:

  • Anleitung und Förderung der Mitarbeiter/-innen bei der Qualifizierung zum Thema z.B. mit unseren kostenlosen Inhouse Workshops "Check's ab!" buchbar hier.
  • Verhaltensregeln, Leitfäden und Beratung für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol sowohl bei eigenen Veranstaltungen als auch in den eigenen Jugendräumen, Gruppenräumen und Vereinsheimen

Der Bayerische Jugendring berät in Sachen Prävention von Alkoholmissbrauch und unterstützt bei der Erstellung eines Präventionskonzeptes.

Kontakt