Vier nackte Füße hüpfen auf Asphalt ein Spiel

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) ist Bestandteil der sozialen Infrastruktur von Städten und Gemeinden. In Jugendzentren und -treffs leistet sie einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und zur Prävention von Problemlagen.

Der BJR berät und unterstützt hauptamtliche Fachkräfte im Arbeitsfeld, Träger von Einrichtungen der OKJA (Jugendtreffs, Jugendzentren, Jugendfreizeitstätten und andere offene Formen der Jugendarbeit) und Kommunalpolitiker/-innen.

Die Angebote des BJR

Fachberatung für die OKJA

Der BJR berät Kommunen, Träger der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und Fachkräfte zu Fragen der Konzeption, Bauvorhaben und weiteren fachspezifischen Fragestellungen.

Unsere Leistungen erfolgen durch:

  • Beratung durch telefonische und schriftliche oder persönliche Kontakte
  • Unterstützung und Wissensvermittlung durch Arbeitshilfen, Informationsmaterialien und Tagungen
  • Vernetzung der Fachkräfte auf Landesebene zum Austausch, Interessensbündelung und -vertretung
  • Vernetzung von Abteilungs-, Bereichs- und Regionalleitungen der OKJA in den großen Jugendringen

Fachtagungen in den Bezirken

In den sieben Bezirksjugendringen in Bayern werden Fachtagungen gemeinsam mit den Bezirkssprecher/-innen  der OKJA und unter Beteiligung des BJR durchgeführt. Im Zentrum der Fachtagungen stehen die Bereiche Fortbildung sowie fachlicher Austausch der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter in der OKJA.

Auf den Bezirksfachtagungen werden die Sprecher/innen der OKJA, als Expert/innen bestimmt, die die Interessen des Arbeitsfeldes an die Landesebene kommunizieren und vor Ort die fachlichen Interessen dem Bezirksjugendring gegenüber vertreten.

 Aktuell sind folgende Termine bekannt (Informationen soweit vorhanden sind hinterlegt):

  • im Bezirk Mittelfranken: 25.10.2016 in Nürnberg
  • im Bezirk Niederbayern: 24.10.2016 in Niederalteich
  • im Bezirk Oberbayern:    10.11.2016 in N.N.    
  • im Bezirk Oberfranken:   11.10.2016 in Kulmbach
  • im Bezirk Oberpfalz:         27.10.2016 in Maxhütte-Haidhof
  • im Bezirk Schwaben:        12./13.10.2016 in Babenhausen
  • im Bezirk Unterfranken:   22./23.11.2016 in Oberelsbach

Qualifizierung in der OKJA

Um die Qualifizierung der OKJA sicherzustellen, werden durch die Bezirksjugendringe und das Institut für Jugendarbeit in Gauting Fort- und Weiterbildungsangebote angeboten.

Die sieben Bezirksjugendringe bieten Bezirksfachtagungen (ein- oder zweitägig) an, die sich durch Bildungs- und Austauschmöglichkeiten auszeichnen.


Am Institut für Jugendarbeit in Gauting werden qualifizierende Kurse zu unterschiedlichen Inhalten angeboten.

Unter anderem werden für neue Mitarbeiter im Arbeitsfeld dreiteilige Kursreihen zur Qualifizierung und Einführung bereitgestellt.

  • Teil 1: Bedingungen, Struktur und pädagogische Prinzipien des Arbeitsfeldes
            Termine: 12.12. bis 16.12.2016 und 23.01. bis 27.01.2017
  • Teil 2: Von der Ausbildung in die Praxis - ein Praxisfeld im Wandel
            Termin: 13.03. bis 17.03.2017     
  • Teil 3: Professionalität und Identität als Mitarbeiter/-in in der OKJA
            Termin: 08.05. bis 12.05.2017

Erfahren Sie mehr auf der Homepage des Institut für Jugendarbeit Gauting