Internationale Jugendarbeit

Internationale Jugendarbeit ist einer der Schwerpunkte der Kinder- und Jugendarbeit, die ihre gesetzliche Grundlage im Kinder- und Jugendhilfegesetz hat. Bereits in der Präambel des BJR von 1947 steht "alle Arbeit soll getragen sein, ... von der Bereitschaft alles zu tun, was dem Frieden und der Verständigung der Völker dient ...".  Der BJR organisiert sowohl den Jugendaustausch als auch den Schüleraustausch.

Jugendliche formen mit ihren Fingern in V-Haltung einen Stern

Grundlagen Internationaler Jugendarbeit

Die Internationale Jugendarbeit hat ihre Grundlage im Kinder- und Jugendhilfegesetz. Sie ist von der Bereitschaft getragen, den Frieden und die Verständigung der Völker zu fördern, wie in der Präambel der BJR-Satzung aus dem Jahr 1947 festgeschrieben. mehr

Individueller Schüleraustausch

Eine tragende Säule der internationalen Arbeit mit Jugendlichen ist der individuelle Schüleraustausch auf Gegenseitigkeit, bei dem Jugendliche für zwei bis drei Monate bei Gastfamilien im Ausland leben. mehr

Schulpartnerschaften

Der BJR fördert als übertragene Staatsaufgabe durch das Bayerische Staatministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Schulaustausch zwischen bayerischen Schulen mit Partnerschulen im Ausland. mehr

Jugendaustausch

Für die Jugendarbeit in Bayern vermittelt der BJR darüber hinaus Kontakte, schafft dauerhafte Strukturen für den Austausch und begleitet internationale Jugendbegegnungen. mehr

Europäische Jugendpolitik

Eng verknüpft mit internationaler Jugendarbeit ist die internationale Jugendpolitik. Hier engagiert sich der BJR verstärkt im Bereich Europäische Jugendpolitik. mehr

Förderung Internationaler Jugendarbeit

Der BJR fördert den Internationalen Jugend- und Schüleraustausch aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes, des Deutsch-Französischen und Deutsch-Polnischen Jugendwerks sowie aus dem Kinder- und Jugendprogramm der Bayerischen Staatsregierung. mehr

Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch

Tandem fördert die gegenseitige Annäherung und die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen jungen Menschen aus Deutschland und Tschechien. mehr

Ansprechpersonen

Thomas Angermeier

Referent für individuellen Schüleraustausch

tel 089/514 58 49
angermeier.thomas@bjr.de

Juliane Niklas

Referentin für Mittel- und Osteuropa, Zentralasien

tel 089/514 58 55
niklas.juliane@bjr.de

Lea Sedlmayr

Referentin für Europäische Jugendpolitik

tel 089/514 58 46
sedlmayr.lea@bjr.de

Sabine Klein

Referentin für Israel

tel 089/514 58 98
klein.sabine@bjr.de

Neuigkeiten zum Thema Internationales

30.07.2018

Delegationsreise ins Land der Steine

mehr

28.06.2018

Stellungnahme zum Vorschlag der EU-Kommission zum Mehrjährigen Finanzrahmen

mehr

28.06.2018

Stellungnahme zu ERASMUS und ESF+

mehr

Termine zum Thema Internationales

22.09.2018

Non-Formales Lernen im deutsch-russischen Jugendaustausch

mehr

15.10.2018

Erinnerungskulturen zum 2. Weltkrieg und dem Holocaust: Deutschland

mehr

31.10.2018

Bilaterales Seminar Bayern - Israel

mehr