wahl?weise!jung.

Im Mai 2019 wird das Europäische Parlament gewählt. Die Jugendarbeit in Bayern zeigt mit ihren Positionierungen eine klare Haltung und unterstützt junge Menschen mit Angeboten zur politischen Bildung dabei, sich im Vorfeld der Wahl eine eigene Meinung zu bilden.

U18-Wahl in Bayern

Unter dem Slogan wahl?weise!jung. stellt der BJR Materialien und Instrumente zur Demokratiebildung zur Verfügung. Beispielsweise koordiniert er die U18-Wahl für alle unter 18 Jahren. Am 17. Mai 2019, neun Tage vor den Europwahlen, sind alle Kinder und Jugendlichen aufgerufen, ihrer Stimme Ausdruck zu verleihen. mehr

Wählen ab 14

Forderungen der Jugendarbeit

Ob Beteiligung, Mitbestimmung, Kinderrechte, Flucht, Nachhaltigkeit oder Klimaschutz - die Jugendarbeit in Bayern zeigt eine klare Haltung zu diesen Fragestellungen in ihren Forderungen zur Europawahl 2019. Sie ergänzen die Forderungen zur Bundes- und Landtagswahl der letzten Jahre. mehr

Gruppe im Gespräch

Jugendbeteiligung ist mehr!

Beteiligung hört nicht bei der Stimmabgabe auf, junge Menschen wollen auch zwischen den Wahlterminen ihr Umfeld mitgestalten. Damit die Beteiligung junger Menschen gelingt und nicht zu Frustration führt, hat die Jugendarbeit in Bayern Qualitätsstandards und Empfehlungen für die Durchführung von Jugendbeteiligungsprojekten entwickelt. mehr

Material zur U18-Wahl

Im Vorfeld der Wahlen soll den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, anhand kreativer Aktionen Interesse an der Politik zu entwickeln und Kenntnisse über die Wahlen zu erlangen. Der BJR und U18 werden hierfür Materialien zur Verfügung stellen. mehr

Ansprechpartnerin

Franziska Kunzmann

Referentin für Demokratiebildung und Internationale Jugendarbeit Mittel-/Osteuropa

tel 089/514 58 58
kunzmann.franziska@bjr.de