Inklusion

Der BJR setzt sich seit vielen Jahren für junge Menschen mit Behinderung und junge Menschen, die von Behinderung bedroht sind, ein. Er unterstützt sie in ihrem Anspruch auf gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben – und an der Jugendarbeit.

Zwei Mädchen

SelbstVerständlich Inklusion

Inklusion von jungen Menschen mit Behinderung soll in der Jugendarbeit selbstverständlich werden. Mit Unterstützung der Aktion Mensch initiierte der BJR deshalb das Projekt "SelbstVerständlich Inklusion". Ziele sind die gleichberechtigte Teilhabe junger Menschen mit Behinderung an den Angeboten der Jugendarbeit und die Begegnung von Jugendlichen mit und ohne Behinderung. mehr

Expert/-innen-Netzwerk

Der Weg zu einer inklusiven Jugendarbeit wird von einem Netzwerk mit Experten und Expertinnen aus der Jugendarbeit sowie aus Verbänden für und von Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen beraten und begleitet. mehr

Jugendarbeit braucht Räume

Der BJR hat sich im Bereich der Förderung von Baumaßnahmen für Einrichtungen der Jugendarbeit das Thema Inklusion seit vielen Jahren auf die Fahnen geschrieben. mehr

Ansprechpartner/-in

Hélène Düll

Referentin für Integration, Inklusion und interkulturelle Jugendarbeit

tel 089/ 514 58 41
duell.helene@bjr.de

Friederike von Voigts-Rhetz

Projektkoordinatorin für das Projekt "SelbstVerständlich Inklusion"

tel 089/514 58 97
vonvoigts-rhetz.friederike@bjr.de

Neuigkeiten zum Thema Inklusion

31.05.2017

Inklusion geht alle an

mehr

05.04.2017

Logo "SelbstVerständlich Inklusion"

mehr

Termine zum Thema Inklusion

24.09.2017

SelbstVerständlich Inklusion: 1. Lindauer Kindersporttag - Tag der Inklusion

mehr

19.10.2017

Netzwerktreffen Inklusion

mehr

18.11.2017

juleica-kongress 2017

mehr